PC-Notfall

Daten sicher löschen & kaputte Treiber deinstallieren

Montag den 14.11.2011 um 12:10 Uhr

von Christian Löbering, Thorsten Eggeling

8. Blockierte Dateien löschen

Wenn Sie unter Windows einige Dateien gerne löschen möchten, aber einfach nicht wegbekommen, können Sie sie ganz einfach mit der PC-WELT-Notfall-DVD entfernen. Dazu starten Sie Ihren PC zunächst von der DVD, wählen im Startmenü „PC-WELT Notfall-DVD“ und drücken zweimal die Enter-Taste.

Datei löschen: Starten Sie den Dateimanager, und öffnen Sie über die linke Spalte das Laufwerk, auf dem Sie eine oder mehrere Dateien löschen möchten. Der Dateimanager meldet das Laufwerk dazu automatisch an. Dann navigieren Sie bis zu den gewünschten Dateien, markieren sie, indem Sie jeweils einige Sekunde mit der Maus auf Sie zeigen. Nachdem Sie alle Löschkandidaten so markiert haben, drücken Sie die Entf-Taste und klicken auf abschließend „Ja“.

9. Gesamte Festplatte sicher löschen

Wenn Sie eine Festplatte oder den PC verkaufen möchten, ist es natürlich wichtig, dass Sie Ihre Daten zuvor von den Laufwerken tilgen. Das können Sie mit der PC-WELT-Notfall-DVD erledigen. Starten Sie Ihren PC dazu von der DVD, wählen Sie im Startmenü den Eintrag „Parted Magic 6.6“, und drücken Sie zweimal die Enter-Taste.

Löschmethode wählen: Nachdem das Parted Magic gestartet ist, klicken Sie unten links auf das Festplattensymbol und wählen „System Tools ➞ Erase Disk“. Im folgenden Fenster erscheint eine Liste mit Löschmethoden. Wählen Sie dort den Eintrag „External (nwipe): Fork of DBAN’s dwipe – Darik’s Wipe“. Dieser sorgt dafür, dass der gesamte Festplattenplatz mit Zufallszahlen überschrieben wird und die ursprünglichen Daten somit nicht wiederhergestellt werden können. Danach klicken Sie auf „Continue“.

Das Programm nwipe zum Löschen von Festplatten gibt keinen
Hinweis darauf, wie Sie den Löschvorgang starten können. Ein
Tastendruck auf F10 genügt.
Vergrößern Das Programm nwipe zum Löschen von Festplatten gibt keinen Hinweis darauf, wie Sie den Löschvorgang starten können. Ein Tastendruck auf F10 genügt.

Laufwerk wählen: Im nächsten Fenster wählen Sie mit den Pfeiltasten das Laufwerk aus, dass gelöscht werden soll, und drücken die Leertaste, um den Eintrag „wipe“ vor den Laufwerkseintrag zu setzen. Dann drücken Sie die Taste F10 zum Starten des Löschvorgangs. Nach dessen Abschluss drücken Sie die Enter-Taste, um das Programm Erase Disk wieder zu schließen. Sie können die vorgeschlagene Löschmethode auch durch eine noch sicherere ersetzen. Dazu drücken Sie im Auswahlfenster für die Laufwerke die Taste M, wählen aus der Liste den Eintrag „DoD 5220.22-M“ und drücken die Leertaste. Dann können Sie den Löschvorgang mit F10 starten.

10. Defekten Treiber deinstallieren

Wenn ein neuer Treiber den PC-Start verhindert, starten
Sie Windows im „abgesicherten Modus“ und deinstallieren den
Problemverursacher dann im Geräte-Manager.
Vergrößern Wenn ein neuer Treiber den PC-Start verhindert, starten Sie Windows im „abgesicherten Modus“ und deinstallieren den Problemverursacher dann im Geräte-Manager.

Windows im abgesicherten Modus starten: Drücken Sie während des PC-Startvorgangs mehrfach die Taste F8. Daraufhin erscheint ein Menü mit erweiterten Startoptionen. Wählen Sie in ihm den Eintrag „Abgesicherter Modus“, und drücken Sie die Enter-Taste. Daraufhin startet Windows mit einer minimalen Treiber-Konfiguration.

Treiber deinstallieren: Drücken Sie die Windows- und die Pause-Taste. Daraufhin erscheint das Fenster mit den „Systemeigenschaften“. Klicken Sie darin auf „(Hardware) ➞ Geräte-Manager“. Klicken Sie im Geräte-Manager mit der rechten Maustaste auf den Treiber, der Probleme macht, und dann auf „Deinstallieren“. Anschließend starten Sie den PC neu. Dabei sollte der Treiber keine Probleme mehr machen.

Montag den 14.11.2011 um 12:10 Uhr

von Christian Löbering, Thorsten Eggeling

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (2)
  • Hascheff 21:23 | 14.11.2011

    Vielleicht soll das Farbspiel andeuten, dass das Paket vielseitig wie ein Schweizer Messer ist?

    Antwort schreiben
  • Schwiizerli 16:28 | 14.11.2011

    Ratgeber Windows

    Zum Bericht im PC Welt Newsletter vom 14.11.11
    Beim zweiten Bericht «Ratgeber Windows» zeigen Sie, ich nehme es jedenfalls an, eine Notfallkoffer und ich vermute, das dies eine Erstehilfekoffer des Roten Kreuzes sein soll. Die Hilfsorganisation - Rotes Kreuz - zeigt wie der Name schon sagt: Ein rotes Kreuz auf weissem Grund! Die Schweizerfahne hat ein weisses Kreuz auf rotem Grund.
    Wir Schweizer wissen, das wir die halbe Welt aus dem Dreck ziehen müssen oder sollen, aber für defekte PCs können und dürfen Sie uns Eidgenossen nicht auch noch zu Verantwortung ziehen.

    Antwort schreiben
1164327