Dateien streamen, teilen und verwalten

Private Cloud mit Bdrive

Dienstag den 24.01.2012 um 10:45 Uhr

von Steffen Zellfelder / Daniel Behrens

Mit dem Gratis-Tool Bdrive richten Sie eine private Cloud auf Ihrem PC ein, um von unterwegs aus auf Ihre Daten zuzugreifen oder um sie mit anderen zu teilen.
Vergrößern Mit dem Gratis-Tool Bdrive richten Sie eine private Cloud auf Ihrem PC ein, um von unterwegs aus auf Ihre Daten zuzugreifen oder um sie mit anderen zu teilen.
© Bdrive Inc.
Bdrive verwandelt Ihren PC in Ihre private Cloud. Egal, wo Sie sich aufhalten: Via Smartphone, Tablet oder einem anderen Rechner können Sie schnell und einfach auf Ihre Daten zugreifen. Selbst Video- oder Musik-Streams starten Sie mit wenigen Klicks. Ihr eigener Heimrechner dient als Datenspeicher. Wie einfach das geht, lesen Sie hier.
Online-Festplatten wie Dropbox, HiDrive, TelekomCloud oder Skydrive sind beliebt wie nie zuvor. Sie haben handfeste Vorteile, aber auch einige Nachteile. Einer davon ist der Datenschutz. Zwar werben gerade die deutschen Dienste TelekomCloud und HiDrive mit strengsten Sicherheitsstandards und mehrstufiger Datensicherung.

Private Cloud nicht nur für misstrauische Anwender

Aber misstrauischen Anwendern genügt das nicht. Sie möchten selber die Hand auf ihre Daten haben. Zudem lädt man in den seltensten Fällen wirklich alle Dateien von der heimischen Festplatte in den Cloud-Speicher - schon allein deswegen, weil das aufgrund der limitierten Upload-Geschwindigkeit normaler Internet-Zugänge viel zu lange dauern würde, insbesondere bei Videos, Musik und hoch aufgelösten Fotos. Und wie es der Teufel will, braucht man manchmal unterwegs ausgerechnet auf die Dateien Zugriff, die man - aus welchen Gründen auch immer - nicht auf die Online-Festplatte kopiert hat.

Es gibt also gute Gründe für eine private Cloud im eignen Heimnetz. Der Königsweg dafür sind kleine, eigenständige Dateiserver (NAS - Network Attached Storage). Auch viele (DSL-)Router der Mittel- und Oberklasse bieten die Möglichkeit, per USB eine externe Festplatte anzuschließen und diese für den Zugriff vom Internet aus freizugeben.

Private Cloud gratis mit Bdrive einrichten

Wer die Investition scheut oder seinen PC oder Notebook aber ohnehin den ganzen Tag laufen lässt, kann mit dem englischsprachigen Tool Bdrive gratis seine private Cloud einrichten. Per Smartphone, Tablet oder über einen anderen PC greifen Sie damit auf die freigegebenen Verzeichnisse Ihrer PC-Festplatte zu. Musik- und Videodateien lassen sich auch streamen, also während des Downloads wiedergeben.

Bdrive gewährleistet, dass Ihre private Cloud trotz wechselnder (dynamischer) IP-Adressen Ihres Internet-Zugangs erreichbar ist. Dazu baut es eine Verbindung mit einem Server des Anbieters auf und behält diese dauerhaft aufrecht.

Wie Sie mit Bdrive Ihre private Cloud einrichten und nutzen, erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

Dienstag den 24.01.2012 um 10:45 Uhr

von Steffen Zellfelder / Daniel Behrens

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1303418