94258

Musik & Filme gratis im Netz

16.04.2009 | 12:55 Uhr |

Schneller und zuverlässiger als Tauschbörsen: File-Hosting-Dienste bieten jede Menge Speicherplatz und super Download-Tempo. Mit unseren Tipps holen Sie alles aus Rapidshare & Co. heraus.

File-Hosting-Dienste werden immer öfter als Alternative zu konventionellen Tauschbörsen genutzt. Hier laden Sie ohne Registrierung beliebige Dateien hoch und erhalten daraufhin einen Download-Link. Diesen können Sie anschließend an Freunde und Bekannte weitergeben. Ein Beispiel: Sie möchten mehrere hoch aufgelöste Urlaubsfotos oder Videos von der letzten Geburtstagsfeier an mehrere Empfänger verteilen. Derartig große Datenmengen lassen sich schlecht per Mail verschicken - hier sind File-Hosting-Dienste ideal. Viele Anwender tauschen ihre Dateien nicht nur im kleinen Kreis, sondern lassen die ganze Welt daran teilhaben, indem sie die Links im Web veröffentlichen - auf einer Homepage, im eigenen Blog oder einem Forum. In diesem Fall werden sie über kurz oder lang auch von Suchmaschinen gefunden. Die Download-Links tauchen so zum Beispiel in den Trefferlisten von Google auf, wenn jemand den passenden Suchbegriff wählt. Wie man vorgeht, um gezielt nach solchen freigegebenen Dateien zu suchen, erfahren Sie in diesem Beitrag. Außerdem nennen wir einige Stolpersteine beim Download und geben Tipps, wie Sie sie umgehen. Natürlich erfahren Sie auch, welches die besten File-Hosting-Dienste sind.

Filme, MP3s & Software
Einen Download-Link darf man eigentlich nur weitergeben, wenn die Datei nicht urheberrechtlich geschützt ist. Doch daran halten sich viele Anwender nicht. Sie laden munter kommerzielle Filme, Musikalben, Computerspiele und Anwendungen hoch und publizieren die Links in Foren. Auch die PDF-Versionen zahlreicher Zeitungen und Zeitschriften, PC-WELT inklusive, kursieren so illegalerweise im Web. Rechtliche Aspekte haben wir im Kasten unten zusammengestellt.

Die Mutter aller File-Hoster
Der bekannteste Dienst ist www.rapidshare.com . Er war einer der ersten seiner Art und hat sein Leistungsspektrum kontinuierlich ausgebaut. Momentan wirbt der Anbieter mit einer Internet-Anbindung von 230 Gigabit/s und 4500 Terabyte Speicherkapazität - das sind beeindruckende Zahlen. Um die Infrastruktur zu finanzieren, setzt Rapidshare nicht nur auf Werbebanner, sondern auch auf eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft. Um die Anwender zum Zahlen zu motivieren, ist der Gratis-Zugang auf mehrere Arten eingeschränkt. Unter Umständen sind Sie davon aber gar nicht betroffen - mehr auf der nächsten Seite. Rapidshare.com ist übrigens nicht zu verwechseln mit Rapidshare.de. Die Dienste ähneln sich zwar stark, sind aber beide eigenständig.

Weitere Anbieter
Ebenfalls sehr populär ist www.megaupload.com . Die Gratis-Nutzung ist weniger rigide eingeschränkt. Neben den drei Platzhirschen gibt es zahlreiche weitere File-Hoster. Sie haben zwar nicht die gleiche Popularität, bieten aber zum Teil mehr Leistung und weniger Einschränkungen. Einige besonders gute stellen wir auf der letzten Seite vor.

0 Kommentare zu diesem Artikel
94258