2010747

Das ist cool an Android 5.0 Lollipop

06.11.2014 | 09:39 Uhr |

Google hat das neue Android 5.0 Lollipop mit Neuerungen vollgestopft. Wir zeigen, warum die neue Android-Version richtig cool ist.

Was sind die fünf interessantesten neuen Features bei Android 5.0 Lollipop ?

1. Es hört immer zu. Es ist in der Lage aufzuwachen und auf Ihre Sprachbefehle zu reagieren, selbst wenn der Bildschirm ausgeschaltet ist, indem Sie „Okay, Google“ sagen. 

2. Bewegen Sie Ihr Smartphone zum Aktivieren. Mit Lollipop lassen sich Geräte aktivieren, indem Sie diese bewegen – in diesem Fall gewähren sie nur einen kurzen Blick auf die Benachrichtigungen – oder wenn Sie das Display doppelklicken.

3. Dringlichkeitsmodus. Android 5.0 erlaubt es Ihnen einen neuen Stummschaltungsmodus zu aktivieren, in welchem nur bestimmte vorher eingestellte Personen und Arten von Benachrichtigungen durchkommen und Signaltöne auslösen. Sie diesen Modus über die Lautstärkeregelungstasten einstellen oder dafür in den erweiterten Einstellungen einen Plan mit Ruhezeiten erstellen.

Video: 10 Tricks zu Android 5.0 Lollipop

4. Support für mehrere Nutzer. Es gibt zwar seit Android 4.2 viele Tablets mit Multi-User-Support , aber erst mit Lollipop kommt diese Fähigkeit auch auf Smartphones – und das sogar auf verbesserte Art und Weise. Mit Android 5.0 sind Sie in der Lage Freunden und Familienmitgliedern die Möglichkeit zu geben sich in Ihr Smartphone mit einem eingeschränkten Gastzugang oder mit deren eigenen Google-Accounts einzuloggen. Bei letzterem sind diese in der Lage Anrufe zu tätigen und Nachrichten zu versenden, genauso als ob sie ihre eigenen Smartphones verwenden würden.

5. Smartere Benachrichtigungen. Lollipop bringt viele Verbesserungen bei den Benachrichtigungen mit. Das System wird nun ein „intelligentes Benachrichtigungsranking“ beinhalten, in welchem Benachrichtigungen nach ihrer Priorität geordnet werden. Sie können auch manuell spezielle Apps auf hohe Priorität oder auf „sensitiv“ setzen. Die Plattform beinhaltet zudem eine neue Art von Vorwarnungsbenachrichtigungen, in denen Anrufe und Nachrichten kurz in einer Box am oberen Bildschirmrand erscheinen, so dass Sie diese schnell sehen und auch darauf reagieren können, ohne ein weiteres Menü zu öffnen.

Nach Priorität geordnete Benachrichtigungen am oberen Bildschirmrand.
Vergrößern Nach Priorität geordnete Benachrichtigungen am oberen Bildschirmrand.
© Astrium, DigitalGlobe / Google

Aussehen von Lollipop

Lollipop führt Androids neues Material Design Theme vor: Ein frischer Look mit flachen Elementen und gewagten, auffälligen Farben.

Ausblick auf das Design von Lollipop bei Google+, Playstore und Co.
Vergrößern Ausblick auf das Design von Lollipop bei Google+, Playstore und Co.
© Astrium, DigitalGlobe / Google

Neben diesem neuen Motiv nimmt Android 5.0 noch kleine Veränderungen an bestimmten Systemelementen vor. Das Schnelleinstellungsmenü, welches in das am oberen Bildschirmrand befindliche Benachrichtigungs-Pulldown-Menü integriert wurde, erhält zum Beispiel eine vollständige Überarbeitung und erhält neue Funktionen wie eine eigene Taschenlampen-Funktion. Der Lollipop-Sperrbildschirm verliert die Funktion für Widgets und bekommt stattdessen die Fähigkeit direkt mit Benachrichtigungen zu interagieren. Und Lollipops "Zuletzt verwendete Apps-Interface" erhält einen vollständig neuen Look, welcher Karten-basiert ist.

Verbessertes Multitasking durch Tab-Ansicht.
Vergrößern Verbessertes Multitasking durch Tab-Ansicht.
© Astrium, DigitalGlobe / Google

Performance

Lollipop bringt eine neue Android Runtime mit sich. Mit mehr Performance – bis zu fünfmal besser als bisher, behauptet Google. Die neue Runtime unterstützt auch leistungsstarke 64-Bit Geräte, wie das neue Nexus 9 .

Auch im Bereich der Batterie-Lebensdauer hat Android 5.0 einige Verbesserungen vorgenommen, darunter ein Akku-Spar-Feature, welches zusätzliche 90 Minuten Laufzeit ermöglichen soll, wenn man diese benötigt. Auch bei der Konnektivität gibt es Verbesserungen, unter anderem soll der Wechsel zwischen WLAN und mobilen Netzwerken reibungsloser und ohne Unterbrechung des Dienstes über die Bühne gehen.

Fotos und Videos bei Android 5.0

Foto-Enthusiasten werden sich über die Unterstützung für Bild-Formate wie das RAW- und YUV-Format freuen. Und darüber, dass Lollipop 4K-Videos abspielt.

Für die Musikliebhaber wichtig: Android 5.0 ermöglicht Audio-Input mit geringerer Latenz für Anwendungen, Multi-Channel Audio Stream Mixen (für bis zu acht Kanäle) und Support für USB-Mikrophone, Lautsprecher, Verstärker und Mischpulte.

Sicherheit

Android 5.0 aktiviert standardmäßig eine Verschlüsselung und soll besser vor Malware schützen. Das neue „Smart Lock“-Feature ermöglicht das Entsperren des Smartphones, solange ein vertrauenswürdiges Bluetooth-Gerät in der Nähe und verbunden ist.

Lollipop besitzt zudem eine optionale „Auf Werkseinstellung zurücksetzen"-Sicherung. Sie müssen Ihre PIN oder ein Sicherheitsmuster und Ihre Google ID mit dem zugehörigen Passwort einzugeben, bevor Sie das Gerät zurücksetzen können. Die Idee dahinter ist es, das Gerät für Diebe nutzlos und damit uninteressant zu machen.

Und außerdem...

Es gibt eine bessere Unterstützung für sehbehinderte und farbenblinde Nutzer. Und es wurden systemweit 15 neue Sprachen hinzugefügt, darunter zum Beispiel Isländisch.

Dieser Artikel stammt von unserer Schwesterpublikation ComputerWorld.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2010747