719214

Das leidige Speicherproblem

Anforderung

Zeitaufwand

Bei vielen Spielen, die ich unter Windows 95 starten will, erhalte ich die Fehlermeldung "Zu wenig Arbeitsspeicher" oder "Not enough memory". Das ist mir unverständlich, weil mein PC 16 MB besitzt und keine weiteren Anwendungen geladen sind. Noch merkwürdiger erscheint mir in diesem Zusammenhang, daß einige sehr aufwendige Spiele auf meinem PC dagegen problemlos laufen.Robert N., Aurich

Ähnlichlautende Anfragen erhalten wir relativ häufig. Das Problem ist die auch unter Windows 95 (und 98) nach wie vor gültige Unterscheidung zwischen DOS-Speicher und Erweiterungsspeicher. Wenn die genannten Fehlermeldungen nicht als Windows-Message-Box (Fenster mit OK-Button), sondern als Textmeldung am DOS-Prompt erscheinen, handelt es sich um das klassische Problem eines zu geringen DOS-Speichers. Dieses Problem ist völlig unabhängig von der physikalischen Speicherausstattung, kann Ihnen also auch auf einem 128-MB-Rechner begegnen. Ursache ist die auf 640 KB limitierte Speicherverwaltung von DOS und die Tatsache, daß Teile dieses Bereichs bereits durch DOS-System-Software belegt sind. Die aktuelle Belegung und der verfügbare DOS-Speicher lassen sich mit "mem /c /p" überprüfen.Üblicherweise kalkulieren die Entwickler bei DOS-Programmen und -Spielen eine Teilbelegung des DOS-Speichers mit ein - die Programme fordern daher nicht die gesamten 640 KB. Im besten Fall sind annähernd 600 KB Speicher frei, bei weniger als 500 KB sind DOS-Speicherprobleme programmiert.

Wie kommen Sie nun bei Bedarf an mehr DOS-Speicher? Wir können an dieser Stelle nur einige typische Punkte ansprechen:1. Wenn ein DOS-Spiel im "MS-DOS-Modus" läuft, aber unter Windows "zu wenig Speicher" moniert, sind nur die "Eigenschaften" der DOS-Box (oder des betreffenden Programms) fehlerhaft: Unter "Speicher, Konventioneller Speicher" sollte unbedingt "Automatisch" stehen.2. Unter Windows 95 sind außer dem Tastaturtreiber fast alle DOS-Treiber unnötig (Netz, CD, MSCDEX, Maus) - Sie können sie aus den Startdateien CONFIG.SYS und AUTOEXEC.BAT löschen oder auskommentieren.3. Die optimale Ausstattung mit DOS-Speicher erreichen Sie durch folgende Zeilen in der CONFIG.SYSdevice=c:\windows\emm386.exenoems i=b000-b7ffdos=high,umb,autound durch Hochladen aller Treiber ("devicehigh" in der CONFIG.SYS und "lh" in der AUTOEXEC.BAT). Statt "keyb gr" lautet die Zeile dann also "lh keyb gr".4. Wenn "himem" in der Auflistung von "mem/c/p" mehr als 40 KB belegt, haben Sie es mit einem Bug von Windows 95 B zu tun. Den Patch der IO.SYS, der das Problem behebt, haben wir mehrfach beschrieben - etwa in der PC-WELT 3/98 ("Win-DOS 95", Seite 134, Punkt 5).Bleibt noch zu erklären, warum manche DOS-Spiele offenbar auch mit wenig DOS-Speicher problemlos laufen: Diese Spiele verwenden ihren eigenen DOS-Extender und können daher wie Windows auf den gesamten Speicher zugreifen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
719214