6928

Das Unternehmen HP: Geschichte und aktuelle Fakten

02.08.2006 | 12:30 Uhr |

Seit mehr als 65 Jahren vereint HP Erfindergeist, technisches Wissen und Kundenorientierung, um Menschen weltweit darin zu unterstützen, Technologie sinnvoll zu nutzen: im Geschäftsleben, in der Freizeit und für die Gesellschaft.

Seit mehr als 65 Jahren vereint HP Erfindergeist, technisches Wissen und Kundenorientierung, um Menschen weltweit darin zu unterstützen, Technologie sinnvoll zu nutzen: im Geschäftsleben, in der Freizeit und für die Gesellschaft.

Gegründet wurde Hewlett-Packard 1939 von William R. Hewlett und David Packard, beide Absolventen der Stanford Universität, im kalifornischen Palo Alto.

Das erste Produkt dieses Unternehmens wurde in einer Garage in Palo Alto gebaut. Es war ein Tonoszillator - ein elekronisches Testinstrument, das von Toningenieuren benutzt wurde. Einer der ersten HP Kunden waren die Walt Disney Studios. Sie kauften acht Oszillatoren um ein innovatives Tonsystem für den Film "Fantasia" zu entwickeln und zu testen.

2002 haben Compaq und HP fusioniert. Die Compaq Computer Corporation wurde in Houston, Texas, 1982 nach einem Treffen in einem "pie shop" gegründet.

Heute ist HP der größte IT-Anbieter im Privatkundensegment, der weltweit größte IT-Anbieter für kleine und mittelständische Firmen und ein führender IT-Anbieter für große Unternehmen. Kein anderes Unternehmen besitzt ein derart umfassendes Angebotsspektrum an Technologieprodukten. Dazu gehören Produkte und Lösungen im Infrastruktur- und Geschäftstbereich, die von Handhelds bis hin zu den leistungsfähigsten Supercomputern reichen. Außerdem bietet der Konzern Privatkunden ein großes Produkt- und Dienstleistungsportfolio, das Digitalfotografie, Digital Entertainment sowie die Drucker- und PC-Nutzung zu Hause vereinfacht.

3,5 Milliarden Dollar für die Forschung

Rund um den Globus nutzen Millionen von Menschen täglich HP Technologie. HP Software ermöglicht mehr als 100 Millionen Mobiltelefon-Nutzern den Gebrauch ihrer Handys. HP Technologie unterstützt die Transaktionen von weltweit 100 Aktien- und Warenbörsen, einschließlich der New York Stock Exchange sowie 14 der größten Handelsmärkte der Welt. Der Konzert investiert jedes Jahr 3,5 Milliarden Dollar in Forschung und Entwicklung. Der größte Teil der Forschung findet in den Geschäftsbereichen statt, die die Kernprodukte und -dienstleistungen, die die Kunden benötigen, entwickeln. Daneben stellen die "HP Labs" eine zentrale Forschungseinrichtung für das Unternehmen dar. Die HP Labs entwickeln bahnbrechende Technologien für die Zukunft, in Bereichen wie Nanotechnologie, Farbwissenschaft sowie soziale und ökonomische Systeme, die zukünftige Kundenanforderungen bereits berücksichtigen und einen Wettbewerbsvorteil bieten.

HPs drei Geschäftsbereiche treiben technologische Kernbereiche voran:

- Die Personal Systems Group bringt HPs führende Geschäfts- und Privatkunden-PCs sowie Geräte zur mobilen Kommunikation und Workstations auf den Markt.

- Die Imaging and Printing Group bietet Expertise im Bereich Inkjet-, LaserJet und kommerziellem Druck, Druckerzubehör, Digitalfotografie und Digital Entertainment.

- Das Portfolio der Technology Solutions Group beinhaltet Produkte, Dienstleistungen und Lösungen für Unternehmen, wie z.B. Storage und Server, Managed Services (Outsourcing) und Software.

HP erzielte im Geschäftsjahr 2005, das am 31. Oktober 2005 endete, einen weltweiten Umsatz von 86,7 Milliarden US-Dollar und erzeugte ein organisches Wachstum von 7 Milliarden US-Dollar. HP beschäftigt 150.000 Mitarbeiter in über 170 Ländern. CEO des Unternehmens mit Hauptsitz in Palo Alto, Kalifornien, ist Mark Hurd.

In Deutschland ist HP in allen Regionen mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen vertreten. Darüber hinaus sind in Deutschland internationale HP Entwicklungs- und Marketingbereiche angesiedelt. HP beschäftigt in Deutschland Mitarbeiter aus 67 Nationen. Vorsitzender der Geschäftsführung ist Uli Holdenried.

- Nr. 1 bei Tintenstrahldruckern, All-in-One-Geräten, Schwarzweiß- und Farb-Laserdruckern, Großformatdruckern, Scannern, Print-Servern sowie Zubehör für Tintenstrahl- und Laserdrucker

- Nr. 1 bei x86, Windows, Linux, UNIX und Blade Servern
- Nr 1 bei Plattenspeicher-Systemen
- Nr. 2 bei Notebook-PCs
- Nr. 2 bei Pocket-PCs
- Nr. 1 in der Markenloyalität bei ProLiant Servern
- Nr. 2 bei aktiven Netzwerkkomponenten

Quelle: www.hewlett-packard.de (mf)

0 Kommentare zu diesem Artikel
6928