25.08.2010, 11:49

Benjamin Schischka

Ratgeber Fotografie

Das Licht fotografieren

Ein Fahrradfahrer rast einen steilen Berg hinunter. Sie machen ein scharfes Foto, auf dem man jedes Detail, jede Speiche sieht. Nur schade, dass die Geschwindigkeit dabei leider nicht rüberkommt. Der Fahrradfahrer scheint am Berg festgefroren zu sein. Um den Eindruck von hoher Geschwindigkeit zu vermitteln, stellen Sie die Belichtungszeit etwas höher – oft im Motivprogramm „S“.
Je nach Motivgeschwindigkeit wählen Sie beispielsweise 1/100, 1/50 oder auch 1 Sekunde. Auch hier gilt: Probieren geht über Studieren. Ist die Belichtungszeit zu kurz, wirkt das Motiv eingefroren. Ist sie zu lang, wird alles unscharf. Tipp: Fokussieren Sie wenn möglich manuell auf einen passenden Ort, an dem das Motiv vorbeikommt (Beispiel: Ziellinie beim 100m-Läufer). Sie müssen dann nur noch im richtigen Moment den Auslöser drücken.
Spannende Alternative zur erhöhten Belichtungszeit ist das Mitreißen der Kamera in die Bewegungsrichtung des Motivs. Dadurch wird die Umgebung unscharf, das Motiv bleibt jedoch scharf. Diese Technik bedarf aber etwas Übung: Bleiben Sie mit dem Fokusring auf dem Objekt und ziehen Sie die Kamera in konstanter Geschwindigkeit mit.
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

576476
Content Management by InterRed