716268

DFÜ-Verbindungen: Telefonbucheinträge kopieren

Auf Ihrem System haben Sie in den DFÜ-Verbindungen einige ausgesuchte Internet-by-Call-Provider eingetragen. Diese Einträge möchten Sie auf ein anderes Windows-2000- oder XP-System kopieren. Windows 2000 und XP machen es Ihnen leicht, die Daten Ihrer DFÜ-Verbindungen auf ein anderes System zu übertragen. PC-WELT zeigt Ihnen, wie es funktioniert.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Auf Ihrem System haben Sie in den DFÜ-Verbindungen einige ausgesuchte Internet-by-Call-Provider eingetragen. Diese Einträge möchten Sie auf ein anderes Windows-2000- oder XP-System kopieren.

Lösung:

Windows 2000 und XP machen es Ihnen leicht, die Daten Ihrer DFÜ-Verbindungen auf ein anderes System zu übertragen. Alle Einstellungen bis auf Passwort und Benutzername stehen im Klartext in der Datei RASPHONE.PBK, die Sie im Verzeichnis

"Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\Microsoft\Network\Connections\Pbk"

finden.

Das Verzeichnis ist versteckt, mit den Standardeinstellungen zeigt es der Windows-Explorer nicht an. Ob versteckte Ordner und Dateien im Explorer sichtbar sind, legen Sie unter "Extras, Ordneroptionen, Ansicht" mit der Option "Versteckte Dateien und Ordner" fest.

Kopieren Sie RASPHONE.PBK am Ziel-PC ins selbe Verzeichnis. Beachten Sie, dass Sie dort schon vorhandenen DFÜ-Verbindungen damit überschreiben.

Nach einem Neustart finden Sie im Start-Menü unter "Einstellungen, Netzwerk und DFÜ-Verbindungen" die kopierten Einträge. Sie müssen nur noch den richtigen DFÜ-Adapter auswählen und Namen und Passwort neu eingeben.

Windows 95/98/ME können mit der Datei allerdings nichts anfangen. Hier sind die DFÜ-Verbindungen in der Registry gespeichert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
716268