1257199

Kurz vorgestellt: Creative SoundWorks 745

13.01.2009 | 17:29 Uhr |

Mit dem SoundWorks 745 bietet Creative eine kompakte Radio-/CD-Kombination an, die vor allem durch ihren guten Klang punkten soll. Wir haben das Gerät angetestet.

Sound-Spezialist Creative hat mit dem SoundWorks 745 eine kompakte Kombination aus Radio und CD-Player im Programm. Trotz der platzsparenden Maße von rund 35 x 25 x 12 Zentimetern (B x T x H) verfügt das Soundsystem neben den Stereo-Lautsprechern über einen integrierten Subwoofer. Im Lieferumfang ist eine Fernbedienung enthalten, die nicht sonderlich schön ist, aber ihren Zweck durchaus erfüllt. Zusätzlich liegt eine externe Antenne bei.

Die Verarbeitungsqualität des SoundWorks 745 ist sehr gut. Mit knapp 5,5 Kilogramm Gewicht ist das Gerät deutlich schwerer, als man erwarten würde. Das Gehäuse wirkt stabil und beginnt auch bei laut abgespielter Musik nicht zu vibrieren. Aufgestellt ist das Creative-Radio denkbar einfach: Auspacken und Stecker in die Steckdose. Das sehr gut ablesbare zweizeilige Dot-Matrix-Display muss dann nur von einer Schutzfolie befreit werden. Sämtliche Tasten haben einen guten Druckpunkt, sind aber für dicke Finger etwas fummelig zu betätigen. Die gesamte Bedienung des Radios ist unkompliziert und schnell erlernt. Geweckt wird man wahlweise vom Lieblingsradiosender, einer eingelegten CD oder einem äußerst unangenehmen Weckton, der auch Langschläfer zuverlässig wachrüttelt.

Kleines Klangwunder

Das SoundWorks 745 mit optionalem iPod-Dock.
Vergrößern Das SoundWorks 745 mit optionalem iPod-Dock.

Der Empfang von FM-Radiosendern gelang auf Anhieb und in sehr guter Qualität. Bevorzugte Programme können auf 24 Speicherplätzen abgelegt werden. RDS-Informationen werden auf dem Display angezeigt. Im CD-Betrieb können neben Audio-CDs auch Datendisks mit Musik im MP3- oder WMA-Format abgespielt werden. ID3-Tags und CD-Text werden dabei auf dem Display angezeigt. Sehr schön: Eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse an der Front ermöglicht den Anschluss beliebiger externer Audioquellen. Zudem bietet Creative optional ein passendes iPod-Dock an. Ein Kopfhöreranschluss ist ebenfalls an der Gerätefront angebracht. Ein USB-Anschluss oder Slots für Speicherkarten sind allerdings nicht vorhanden.

Wirklich überrascht hat uns der Klang des SoundWorks 745: Einen derart kräftigen Bass und das ausgewogene Klangbild hätten wir dem kompakten Gerät nicht zugetraut. Im Auslieferungszustand war der Bass etwas zu prägnant eingestellt, was sich nach kurzer manueller Einstellung aber schnell optimieren ließ. Über Presets oder manuelle Regelung kann der Klang individuell angepasst werden. So sorgt beispielsweise der Modus „Stereo-Breit" für die Illusion von getrennt aufgestellten Lautsprecherboxen. Eine spürbare Klangverschlechterung konnten wir dabei subjektiv nicht ausmachen. Das SoundWorks 745 reicht aus, um Räume mit rund 25 bis 30 Quadratmetern angenehm zu beschallen.

Fazit:

Creatives SoundWorks 745 ist tatsächlich ein kleines Klangwunder. Uns begeisterten vor allem der tolle Sound und die einfache Bedienung. Auch die Verarbeitung gab keinen Anlass zur Kritik. Ein USB-Anschluss oder ein Speicherkartenleser hätte das CD-Radio perfekt abgerundet – angesichts des günstigen Preises aber ein verschmerzbarer Minuspunkt.

Hersteller: Creative
Web: de.europe.creative.com
Preis: ca. 150 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
1257199