29000

Gratis-Erweiterungen für Google & Facebook

Nutzen Sie Google Mail offline, verwenden Sie die optimierte Google-Suche oder hören Sie über die Facebook-Seite Musik – dank folgender pfiffigen Gratiserweiterungen.

Googlemail, die Google-Suche und das soziale Netzwerk Facebook gehören zu den beliebtesten Webanwendungen. Auch im Unternehmenseinsatz wird Facebook immer wichtiger, immer mehr Unternehmen haben ein eigenes Facebook-Profil wie beispielsweise auch PC-WELT . Und Googlemail dient im Rahmen der Google Apps als leistungsfähige Mailalternative im Businesseinsatz. Googlemail und Facebook können aber viel mehr als die Entwickler geplant haben; mittels Gratiserweiterungen, auch Widgets oder Gadgets genannt, ergänzen Sie die Online-Dienste um praktische Funktionen: Nutzen Sie Googlemail wie ein lokales Mailprogramm, lassen Sie sich neue Nachrichten und wichtige Termine direkt auf Googles Suchwebseite anzeigen oder verwenden Sie Facebook als Webradio.

Wir haben für Sie die Rosinen unter den Webtools für Google und Facebook herausgepickt.

Googlemail optimal
Der kostenlose (und für Unternehmen teilweise auch kostenpflichtige) Maildienst von Google bietet viel Speicherplatz, ist schnell und benutzerfreundlich. Sie finden ihn unter http://mail.google.com . Seine Funktionen sind aber rudimentär; im Vordergrund steht das Abrufen von Mails per Webbrowser. Der Dienst lässt sich zum Glück problemlos um hilfreiche Features erweitern, die Sie bald nicht mehr missen wollen. Möglich macht dies die Option Labs, die Sie im Menü Einstellungen finden. Dort präsentiert der Suchriese viele Zusatzfunktionen. Die befinden sich zwar momentan noch in der Testphase, bei uns liefen sie aber problemlos. Um eine Erweiterung zu installieren, kreuzen Sie „Aktiviert“ an und klicken auf Änderungen speichern.

Tipp: Möchten Sie alle angebotenen Erweiterungen nutzen, stellen Sie Google Mail kurzfristig auf Englisch um. Klicken Sie auf Einstellungen und wählen Sie Allgemein/Sprache/English. Haben Sie die gewünschten Add-Ons gefunden und aktiviert, ändern Sie die Sprache mittels Settings/General/Language wieder zurück. E-Mails zurücknehmen: Haben Sie auch schon eine Nachricht abgeschickt und sich kurz darauf geärgert, weil Sie etwas vergessen haben? Die Erweiterung „Versand rückgängig machen“ ist die Lösung. Merken Sie innerhalb von knapp fünf Sekunden nach dem Verschicken, dass zum Beispiel der Anhang fehlt oder Sie den Empfänger verwechselt haben, klicken Sie auf Rückgängig machen. Schon können Sie die E-Mail nochmals bearbeiten. Wie alle Erweiterungen von Google Labs finden und aktivieren Sie „Versand rückgängig machen“ direkt in Google Mail im Menü Einstellungen/Labs.

0 Kommentare zu diesem Artikel
29000