1248143

Codec-Guide von AVI bis Xvid

09.02.2006 | 13:12 Uhr |

Wenn Sie TV-Sendungen mitschneiden, Videos aus dem Web laden oder selbst filmen, sollten Sie sich mit den wichtigsten Codecs auskennen!

Im Idealfall führt ein Doppelklick im Windows-Explorer auf eine Video- oder Audiodatei dazu, dass eine Anwendung den Film oder die Musik wiedergibt. Bei den vielen verfügbaren Video- und Audioformaten ist es allerdings kein Wunder, wenn der Monitor hin und wieder schwarz bleibt und die Lautsprecher still sind. Oder Sie bekommen bei der Wiedergabe einer Datei im Windows Media Player eine wenig aussagekräftige Fehlermeldung angezeigt. Schuld daran ist in vielen Fällen nicht Windows, sondern ein Codec-Problem. Doch was tun, wenn der Player streikt, weil möglicherweise der passende Codec fehlt? In diesem Artikel erfahren Sie, wie Windows Video- und Audio-Codecs handhabt und wie Sie jede Film- und Sounddatei abspielen.

Die wichtigsten Codecs im Überblick

Datei-Endung

Codec

Internet

Player

www.microsoft.com/windowsmedia/

Media Player (Classic), VLC

AVI

Divx 3/4/5, MPEG 4, Xvid, Huffyuv

www.divx.com

Media Player (Classic), VLC

www.divx.com

Media Player (Classic), VLC

www.matroska.org

Media Player (Classic), VLC

Mov

3ivx

www.3ivx.com

Media Player (Classic), VLC

MOV, QT

Quicktime,

www.apple.de

Quicktime Player

MPG, MPEG, VOB, M1V, MP2, MP3, MPA, MPE, MPV2

www.vorbis.com

Media Player (Classic), VLC

www.real.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
1248143