65738

China blockiert Spam-Server

10.09.2003 | 13:58 Uhr |

China hat seit Dienstag den Kampf gegen die Versender von Spam-Nachrichten verstärkt. Insgesamt 127 ermittelte Spam-Server werden seit dem blockiert, so dass keine Mails mehr von diesen Servern angenommen und automatisch wieder zurückgewiesen werden.

China hat seit Dienstag den Kampf gegen die Versender von Spam-Nachrichten verstärkt. Insgesamt 127 ermittelte Spam-Server werden seit dem blockiert, so dass keine Mails von diesen Servern mehr angenommen und automatisch wieder zurückgewiesen werden.

Die Blockade wurde von der "Internet Society of China" ( ISA ) verhängt, die eine Liste der Server nach einem einmonatigen Monitoring erstellte. 90 der Server auf der Blacklist befinden sich in Taiwan, weitere acht auf dem chinesischen Festland und die übrigen in verschiedenen Ländern. Die Spam-Server sollen für drei Monate vollständig geblockt werden. Server die in dieser Zeit keine Spam mehr verschicken, werden anschließend wieder freigeschaltet.

Die ISA reagiert damit eigenen Angaben zufolge auf die zunehmenden Beschwerden von Anwendern. Mail-Accounts einzelner Anwender seien in den vergangenen Wochen mit Hunderten von Werbebotschaften überflutet worden.

Bereits im August hatte die ISA eine Liste mit 225 Spam-Servern inklusive IP-Adressen veröffentlicht. Nachdem die Betreiber der Server sich nicht einsichtig zeigten, entschied sich die ISA jetzt zu drastischeren Mitteln.

Amazon verklagt Spammer (PC-WELT Online, 28.08.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
65738