28174

Notebook- und Netbook-Trends der Messe

03.03.2010 | 10:31 Uhr |

Multitouch-Display, lange Akku-Laufzeit, Bambus-Gehäuse - auf der CeBIT 2010 ringen neue Notebooks um die Gunst des Kunden.

Sharkoon USB 3.0 Express Card
Vergrößern Sharkoon USB 3.0 Express Card
© 2014

Die meisten Notebooks, die auf der CeBIT 2010 präsentiert werden, arbeiten mit einer neuen Mobil-CPU von Intel: Die Prozessoren Core i3, Core i5 und Core i7 sollen Notebooks nicht nur deutlich beschleunigen, sondern ihnen auch eine längere Akkulaufzeit bescheren. Multitouch ist ein weiterer Trend: Einige Hersteller statten ihre Geräte mit einem berührungsempfindlichen Display aus, über das sich der Laptop mit dem Finger steuern lässt.

Doch nicht nur die inneren Werte zählen: Auf der CeBIT 2010 bieten mobile PCs auch wieder was fürs Auge. Die Asus-Notebooks der U-Serie kommen im Bambuslook und sollen für eine natürliche, minimalistische Ästhetik sorgen. Das Gehäuse des neuen Eee PC Seashell mit Wellenmuster ist in den Farben Pink und Kaffeebraun erhältlich. Einige Hersteller entdecken außerdem Schulen als neue Absatzmärkte. Mit dem Mini 2102 bietet HP ein speziell für den Schuleinsatz konzipiertes Netbook zu einem günstigen Preis.

Auch die ersten Notebooks mit der neuen Schnittstelle USB 3.0 kann man auf der CeBIT 2010 sehen. Um ältere Notebooks damit aufzurüsten liefert Sharkoon die USB 3.0 Express Card mit zwei USB-3.0-Schnittstellen, die abwärtskompatibel zu USB 2.0 sind.

0 Kommentare zu diesem Artikel
28174