95574

Canon Powershot A70

30.04.2003 | 16:39 Uhr |

Eine Einsteigerkamera

Eine Einsteigerkamera, die trotz des relativ günstigen Preises zu wenig bietet

Die Testbilder dieser Canon-Kamera wiesen alle einen leichten Rot- und Blaustich auf, wie wir mit Photoshop feststellten. Allerdings war der Farbstich auch mit bloßem Auge sichtbar (Bildqualitäts-Note 2,0). Dem Einsteigermodell liegen 4 Batterien sowie 1 Compact-Flash-Karte mit 16 MB bei - nicht sehr viel, aber in dieser Preisklasse üblich. Zusammen mit den manuellen Einstellmöglichkeiten für Lichtempfindlichkeit, Belichtungskorrektur und- automatiken sowie Zeit- und Blendenvorwahl ergab das die Ausstattungs-Note 2,7. Zur Handhabung (Note 1,7): Dank ihres Griffs lässt sich die A70 sehr gut halten, und auch das Bedienmenü ist intuitiv und übersichtlich. Allerdings blendet die verspiegelte Fläche um das LCD bei Sonneneinstrahlung sehr. Canon gibt lediglich 12 Monate Garantie, die Hotline (01805/006022, 0,12 Euro pro Minute) war aber gut erreichbar und kompetent. Das ergibt zusammen die Service-Note 2,7. -

Ausstattung: maximal 2048 x 1536 Pixel; optisches 3-, digitales 3,2fach-Zoom; 35 bis 105 mm Brennweite

Technische Daten: Hersteller / Produkt:Canon Powershot A70; max. Auflösung:2048 x 1536 Pixel; optisches Zoom:3fach; digitales Zoom:3,2fach; Brennweite:35 bis 105 Millimeter; Speicher:16 MB Compact Flash; Schnittstelle:USB 1.1; Display:1,5 Zoll; Stromversorgung:Batterien; Lieferumfang:USB-Kabel, Handschlaufe, Photostitch 3.1 (Panorama-Software), Photo-Record 1.6 (für Druck), Zoombrowser EX 4.1 (Bildmanagement und -archivierung), Arcsoft Photoimpression 4 (Bildbearbeitung), Arcsoft Videoimpression 1.7 (Videoschnitt)

Hersteller/Anbieter

Canon

Weblink

www.powershot.de

Bewertung

3,5 Punkte

Preis

rund 430 Euro

Download: Testbild

0 Kommentare zu diesem Artikel
95574