4866

Canon Canoscan 3000

21.05.2003 | 11:19 Uhr |

Scanner mit solidem Mechanismus für dicke Vorlagen.

ein Scanner mit solidem Mechanismus für dicke Vorlagen. Der Preis geht in Ordnung.

Klappbar: Der Canoscan 3000 eignet sich besonders für das Scannen von Büchern und sonstigen höheren Vorlagen. Der Grund: Das Gerät hat ein Scharnier, mit dem sich der Deckel anheben lässt. Damit werden die Vorlagen trotz ihrer Dicke plan auf die Glasplatte gedrückt. Der Scanschlitten ist arretierbar. Allerdings fehlt ein Netzschalter (Note Handhabung: 2,3). In Sachen Scanqualität (Note 2,0) fiel die gute Tiefenschärfe auf. Bis auf etwas kräftige Rottöne stimmten auch die Farben. Insgesamt hätten die Testscans jedoch ein wenig heller sein dürfen.

Dafür mussten wir nicht allzu lange auf die fertigen Scans warten (Geschwindigkeits-Note 2,5): Durchaus passabel war die Zeit für die Vorschau mit 0:12 Minuten. Sonst stoppten wir 0:30 Minuten für den Schwarzweiß- und 0:31 Minuten für den Farb-Scan - auch okay. Canon bietet 12 Monate Garantie und eine gute Hotline (01805/006022; 0,12 Euro pro Minute) - Service-Note 2,9.

Ausstattung: 1200 x 2400 dpi; 48 Bit; Twain-Treiber für Win 98/ME, 2000, XP, USB 2.0 Hi-Speed

Technische Daten: Hersteller / Produkt: Canon Canoscan 3000; Maximale physikalische Auflösung (dpi): 1200 x 2400; Maximale interpolierte Auflösung (dpi): 9.600; Farbtiefe (Bit): 48; Abmessungen (B x H x T in Millimeter): 257 x 61 x 460; Schnittstelle: USB 2.0 Hi-Speed; Twain-Treiber: Windows 98/ME, 2000, XP; Netzschalter: nein; Software: Arcsoft Photo Studio 5 (Bildbearbeitung), Scansoft Omnipage SE (OCR), Arcsoft Photobase 3 (Fotoalbum), Canon Scangear CS 8.3.0.0 (Scan-Software); Extras: 3 Funktionstasten (Scan, Copy, E-Mail)

Hersteller/Anbieter

Canon

Weblink

www.canon.de

Bewertung

3,5 Punkte

Preis

rund 100 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
4866