02.05.2008, 09:23

Michael Schmelzle, Christian Helmiss

Bios-Tricks

CPU-Leistung erhöhen

Je höher der Arbeitstakt, desto besser die Rechenleistung eines Prozessors. Der Arbeitstakt ist ein Produkt aus Systemtakt und dem internen Prozessor-Multiplikator. Letzterer ist bei fast allen Prozessoren fest eingestellt und nicht änderbar.
Der Systemtakt hingegen - bei AMD Referenztakt und bei Intel Front Side Bus genannt - lässt sich meist im Bios erhöhen. Der entsprechende Menüpunkt im Bios ist nicht einheitlich benannt, suchen Sie daher im Hauptplatinen-Handbuch nach "CPU Clock", "CPU (FSB) Frequency", "External Clock", "Frequency (Control)", "FSB Frequency" oder ähnlich lautenden Begriffen. Haben Sie das passende Menü gefunden, müssen Sie in der Regel die auf "Auto" stehende Funktion erst über "Enabled", "Manual" oder "User Defined" freischalten, bevor Sie den Takt verändern können. Erhöhen Sie den Systemtakt behutsam in 10-MHz-Schritten, und prüfen Sie nach jeder Änderung die Rechnerstabilität.
Wird der PC instabil, erhöhen Sie nun zusätzlich im Bios die Spannungsversorgung der CPU und des Chipsatzes über Menüpunkte wie "CPU VID", "CPU (Core) Voltage" oder "VCore" respektive "NB Voltage", "Chipset Voltage" oder "MCH Voltage". Heben Sie dabei die Spannung in 0,01-Volt-Schritten an, aber übertreiben Sie nicht - Sie sollten nicht um mehr als 0,1 Volt über den Ausgangswert gehen.
Arbeitsspeichertempo optimieren
Je höher die Frequenz und je niedriger die Zugriffszeiten ("Timings") der Speicherzellen, desto mehr Leistung holen Sie heraus. Da AMD den Speicher-Controller seit der Athlon-64-Baureihe in die CPU integriert, ergeben sich unterschiedliche Vorgehensweisen für AMD- und Intel-Systeme.
AMD-System: Der Speichertakt hängt hier von der Frequenz des Hypertransport-Links ab. In der Standardeinstellung generiert der Speicher-Controller automatisch einen RAM-Teiler aus dem Referenztakt. Um den Speichertakt zu erhöhen, müssen Sie also entweder den Referenztakt anheben (siehe Abschnitt "CPU-Leistung erhöhen") oder den RAM-Teiler um 1 verringern.
Intel-System: Da der Speichertakt hier direkt vom Front Side Bus abhängt, erhöht sich das Tempo des Arbeitsspeichers automatisch, wenn Sie den Systemtakt anheben (siehe Abschnitt "CPU-Leistung erhöhen").
Zugriffszeiten: Meist generiert das Bios die Zugriffszeiten automatisch aus einem speziellen Chip im Speicherriegel namens SPD-EEPROM, kurz "SPD". Bevor Sie die Zugriffszeiten ändern können, müssen Sie daher die Option "DRAM Timings..." von "by SPD" auf "Manual" umstellen.
Der Arbeitsspeicher besitzt fünf unterschiedliche Zugriffszeiten: CAS Latency (tCL), RAS to CAS Delay (tRCD), RAS Precharge Time (tRP), RAS Active Time (tRAS) und Row (Refresh) Cycle Time (tRC). Die Zugriffszeiten sind immer ganzzahlig, etwa 5-5-5-5-15. Die ersten vier Zugriffszeiten können Sie oft um 1 reduzieren, die Row Cycle Time lässt sich hingegen nicht weiter herunterschrauben, wenn Sie bereits den Speichertakt angehoben haben. Wird das System nach der Änderung instabil oder treten Speicherfehler auf, können Sie die Speicherspannung schrittweise erhöhen. Das entsprechende Bios-Menü hat Bezeichnungen wie "DDR(2) Voltage", "DRAM Voltage" oder verbirgt sich in übergeordneten Menüs wie "Voltage Control". Heben Sie die Spannung in 0,05-Volt-Schritten an, aber übertreiben Sie auch hier nicht: Beachten Sie die Richtwerte des Herstellers, die Sie auf der Beschriftung des Riegels finden. Überschreiten Sie den Ausgangswert nicht um mehr als 0,2 Volt.
Seite 2 von 2
Nächste Seite
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

106862
Content Management by InterRed