01.01.2014, 08:35

Hans-Christian Dirscherl

Bio-Break, Briefing, No-Brainer

Marketing-Sprache, Worthülsen & Business-Denglisch erklärt

Die dümmsten Beispiele für Business-Denglisch ©Polylooks

"Chef, können Sie bitte Deutsch reden?" Wir übersetzen Ihnen die verschlüsselte Sprache aus der modernen Berufswelt.
Fragen Sie sich auch manchmal, in welcher Firma Sie eigentlich noch arbeiten? Weil Sie manchmal nur noch Bahnhof verstehen? Ob bei einer Besprechung, in der Kantine oder beim Bier nach Feierabend: Im Geschäftsleben gibt es viele Begriffe, mit denen Alltägliches und Triviales durch überzeichnete Sprache aufgewertet werden soll – "Business-Denglisch" eben.
Vor allem die Sales-, Marketing- und Werbe-Abteilungen tun sich damit hervor, ganz normale Vorgänge des Alltags in ungemein wichtig klingende Formulierungen mit einem möglichst hohen Englisch-Anteil zu packen. Führungskräfte und Manager wiederum verstecken Fehlschläge und Verzögerungen gerne in möglichst nichtssagenden aber ungemein wichtig und erfolgsversprechend klingenden Worthülsen.
Denn: Wer im Job eine verschlüsselte Sprache spricht – und sei sie noch so schwachsinnig –, will damit demonstrieren: Ich gehöre dazu. Ich spiele ganz vorne mit.
Wir haben für Sie einige Begriffe aus der modernen Berufswelt zusammengetragen. Und wir erklären, was sie in Wirklichkeit bedeuten. Viel Vergnügen!
Wenn Sie unsere Sammlung ergänzen möchten, dann nutzen Sie bitte die Kommentar-Funktion unten und schreiben Sie Ihre Sprüche ins Forum.
Dieser Artikel stammt von unserer Schwesterpublikation Channelpartner .
Kommentare zu diesem Artikel (4)
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Karriere: Top-Produkte zum günstigsten Preis
828073
Content Management by InterRed