Brenner-Tipps für Mutige

Montag den 07.03.2005 um 12:49 Uhr

von Ines Walke-Chomjakov, Richard Coppola

Sechs Tipps, mit denen Sie mehr aus Ihrem Brenner herausholen als Sie je gedacht hätten.
Tuning bis zur Leistungsgrenze ist nach Ihrem Geschmack. Gerade, wenn es um DVD-Brenner geht. Das Laufwerk soll schneller brennen als vom Hersteller spezifiziert, DL-Medien beschreiben, auch wenn es das eigentlich nicht können darf. Mehr Rohlingstypen als vorher erkennen. Kein Problem. Für diese Zwecke haben wir hier eine Auswahl an Hacker-Tricks zusammengestellt.

Übrigens: Weitere Tipps, mit denen Ihre Hardware über sich hinaus wächst, finden Sie in der Mai-Ausgabe der PC-WELT, die ab 1. April 2005 am Kiosk erhältlich ist.

Sie haben einen DVD-Brenner von NEC oder Lite-On und wollen, dass das Gerät zusätzliche Rohlingstypen erkennt, DL-Medien beschreibt oder einfach dreimal so schnell brennt. Das geht: Mit unseren Tipps bohren Sie Ihren DVD-Brenner kräftig auf.

Ein Warnhinweis vorweg: Die Hacks könnten Ihren DVD-Brenner auch lahm legen. Denn sie nehmen direkten Einfluss auf die Firmware Ihres Geräts.

Wenn Ihr Brenner mit einer speziellen Rohlingssorte nicht kann, sollte Ihr erster Weg ganz klar zur offiziellen Firmware des Brennerherstellers - in diesem Fall NEC - führen. Mehr und aktuellere Rohlinge bedient der Brenner jedoch mit gehackter Firmware: So unterstützt diese Firmware 80 zusätzliche Medientypen.

Die Firmware befindet sich in einer .bin-Datei. Machen Sie vor dem Update mit dem Tool Binflash gui 1.11 ein Backup der aktuellen Firmware. Dazu wählen Sie bei "Device" Ihren Brenner aus und klicken auf "Dump".

Vorsicht: Geht beim Update etwas schief, ist Ihr Brenner womöglich defekt. Spielen Sie deshalb nur die richtige Firmware für Ihr Laufwerk ein. Denn die Update-Software ist nicht wählerisch, sondern spielt auch eine ungeeignete Firmware ein. Sollte dem Update keine Software beiliegen, nutzen Sie das Tool Binflash gui 1.11. Dazu wählen Sie bei "Device" Ihren Brenner aus, klicken auf "Flash" und wählen die .bin-Datei aus.

Montag den 07.03.2005 um 12:49 Uhr

von Ines Walke-Chomjakov, Richard Coppola

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
244622