758336

Unlocker - jede Datei löschen oder verschieben

24.04.2011 | 07:04 Uhr |

Beim Löschen und Verschieben von Dateien oder Verzeichnissen erhalten Sie eine Fehlermeldung, wenn ein File noch geöffnet oder im Gebrauch ist. Das kostenlose Tool Unlocker schafft Abhilfe und löscht oder verschiebt Files zuverlässig.

Funktionalität: Gelegentlich quittiert der Windows-Explorer das Löschen einer Datei oder eines Ordners mit der folgenden Meldung: "Die Datei kann nicht gelöscht werden… Sie müssen dieses Programm schließen, bevor Sie den Vorgang fortsetzen können". Mit dem kostenlosen Tool Unlocker lassen sich solche Dateien trotzdem löschen. Auch ganze Verzeichnisse löschen funktioniert so bequemer mit Unlocker im Hintergrund, es folgt kein Abbruch mehr des Vorgangs während des Löschens. Sicherheitshalber frägt das Programm aber bei geöffneten oder sich im Gebrauch befindenden Programmen jedes Mal nach, ob der Löschvorgang wirklich erfolgen soll. Wahlweise lassen sich diese Dateien auch kopieren oder verschieben. Werden Dokumente, die in Programmen noch offen sind mit Unlocker trotzdem gelöscht, so sind diese je nachdem, ob sie vollständig im Arbeitsspeicher sind, weiter zur Verfügung. Allerdings können schnell Fehlermeldungen entstehen. Dateien sollten beim Gebrauch von Unlocker mit Vorsicht gelöscht werden.

Installation: Unlocker lässt sich bequem per Setup-Programm installieren. Die aktuellste Version unterstützt nun auch Windows 7 und ist in einer 32- und 64-Bit-Versionen verfügbar.

Bedienung: Die Bedienung ist denkbar einfach: Das kostenlose Tool Unlocker installiert sich mit dem Eintrag "Unlocker" im Kontextmenü und befreit auf Klick eine oder mehrere markierte Dateien und Verzeichnisse von der Zugriffssperre und führt die - wählbare - Löschung durch. Über ein Systray-Icon bestimmen Sie, ob Unlocker automatisch mit Windows starten soll.

Fazit: Ein nützliches Tool zum Löschen von Dateien und Verzeichnissen, das in keiner Softwaresammlung fehlen sollte.

Dieser Artikel basiert auf einem Beitrag unserer Schwesterpublikation TecChannel .

0 Kommentare zu diesem Artikel
758336