25722

Blick unter die Haube Ihres Linux-Systems: Textmodus und Shell genügen

23.07.2007 | 08:30 Uhr |

Gleich nach der Installation zeigt Ihr neues Linux-System, was es kann: Es läuft, sieht gut aus und erledigt Ihre täglichen Computer-Aufgaben. Doch schon ein Wechsel der Grafikkarte oder der Einbau einer weiteren Festplatte stellen im Vergleich zu Windows scheinbar unüberwindliche Hürden dar.

Fast alle Anleitungen zum Einbinden von Hardware, zum Tunen des Systems oder für beliebige Detail-
einstellungen konfrontieren Sie mit der textbasierten Konsole, der Mausklicks egal sind und die Zeile für Zeile Ihre Eingaben erwartet und diese umsetzt.

Anders als unter Windows ist die Konsole kein Relikt aus einer vorgrafischen Zeit, sondern das mächtigste Werkzeug, das Ihnen jedes Linux zur Verfügung stellt. Schon nach kurzer Einarbeitungszeit passen Sie damit Ihr System an und lösen viele Aufgaben und Probleme schnell und effektiv.

0 Kommentare zu diesem Artikel
25722