53234

Black Hawk Down

Nach langen Verzögerungen hat Ridley Scotts umstrittenes Kriegsspektakel Black Hawk Down seinen Weg in deutsche Händlerregale gefunden. Der Film basiert auf Tatsachen und skizziert das unrühmliche Ende des amerikanischen Engagements in Somalia im Jahre 1993.

Actionreiches Schlachtengemälde mit zu einseitig dargestellter Geschichte

Nach langen Verzögerungen hat Ridley Scotts umstrittenes Kriegsspektakel Black Hawk Down seinen Weg in deutsche Händlerregale gefunden. Der Film basiert auf Tatsachen und skizziert das unrühmliche Ende des amerikanischen Engagements in Somalia im Jahre 1993.

Im Kampf gegen bewaffnete Milizen werden über der Stadt Mogadischu zwei Hubschrauber vom Typ Black Hawk abgeschossen und die Piloten getötet oder verschleppt. Natürlich lässt sich die US-Regierung das nicht gefallen und startet eine Rettungsaktion, in deren Verlauf 18 US-Soldaten ihr Leben lassen müssen.

Black Hawk Down ist kein Film im eigentlichen Sinne, sondern eher ein Schlachtengemälde. Der Zuschauer hat während der gesamten Länge des Films kaum die Möglichkeit, einen Bezug zu den Charakteren herzustellen. So reihen sich endlose Feuergefechte aneinander, die zwar brillant in Szene gesetzt wurden, die politische Rahmenhandlung des Vorfalls aber komplett ausblenden. Freunde von Spielen wie Ghost Recon oder Conflict: Desert Storm werden an der DVD trotzdem ihre helle Freude haben.

Black Hawk konnte verdientermaßen den Oscar für die besten Soundeffekte einsacken. Ständig zischen Kugeln durch Ihr Zimmer, fette Explosionen blasen den Staub aus den Boxen, und der Soundtrack von Hans Zimmer tut sein Bestes um Ihr Wohnzimmer für zwei Stunden in ein Kriegsgebiet zu verwandeln. Das durch zahlreiche Filter etwas verfremdete Bild bietet guten Kontrast und ausreichende Tiefenschärfe.

0 Kommentare zu diesem Artikel
53234