107890

Bildschirm-Check

03.04.2002 | 10:43 Uhr |

Schöne Bescherung: Die ersten Ausdrucke Ihrer Bilder auf dem teuren Fotopapier sehen erbärmlich aus. Aber wer ist daran schuld? Bevor Sie jetzt den Verkäufer verfluchen, der Ihnen eine scheinbar windige Digitalkamera zum Spitzenpreis angedreht hat, oder wild an den Druckereinstellungen drehen, sollten Sie checken, ob die Farbabweichung nicht am Bildschirm liegt. Oft ist der Monitor nämlich der Auslöser.

Sie haben mit Ihrer Bildbearbeitungs- Software die eingescannten oder von der Digitalkamera auf den PC überspielten Fotos optimal getrimmt. Doch die Bilder, die Ihr Drucker anschließend ausspuckt, sind dunkler, kontrast- und/oder farbärmer als erwartet. Denn oft gaukelt ein falsch eingestellter Monitor, an dem Sie die Bildqualität beurteilen müssen, die richtigen Einstellungen nur vor.

Abhilfe schafft das DQ Tool (Digital Quality) für Win 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP, ein speziell für die digitale Fotografie entwickeltes Programm zum Kalibrieren des Monitors. Das Tool auf CD-ROM samt Referenzdruck gibt es im Fotofachhandel - gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
107890