128386

Diashow online – so geht’s superschnell

03.04.2008 | 11:29 Uhr |

Picasaweb ist ein interessantes Web-Album, das viel Komfort bietet und einfach zu nutzen ist. Wir zeigen, wie Sie Ihre Diashows ohne großen Aufwand und ohne teure Software im Internet ausstellen.

Web-Alben bieten die Chance, Fotos Freunden und Kollegen bequem und ortsunabhängig zugänglich zu machen. Wie bei Flickr & Co. gibt es das Album bei Google gratis. Interessant ist, dass der Dienst das Foto-Tool Picasa unterstützt.
Von Sebastian Hirsch und Markus Schelhorn/vo

Das kostenlose Internet-Fotoalbum bietet 1 GB Speicherplatz und die Möglichkeit, Alben für ausgewählte Betrachter oder für alle zu erstellen. Ein Album fasst maximal 500 Motive. Ein Foto darf nicht größer als 10 MB sein, sonst verweigert der Dienst die Annahme. Wer übrigens mehr Speicherplatz möchte, dem hilft Google gegen Bezahlung weiter, die Kosten liegen hier zwischen 25 und 500 Dollar pro Jahr.

Anbindung an Picasa
Mit der aktuellen Version der kostenlosen Bildverwaltung Picasa von Google lassen sich Ihre Lieblingsbilder per Knopfdruck in ein Online-Fotoalbum bei Picasaweb hochladen. Nur beim ersten Mal muss vor der Veröffentlichung eine kleine Anmeldeprozedur durchlaufen werden. Das Bestechende an Picasa sind eine leicht zugängliche Bedienoberfläche und die Tatsache, dass sich sämtliche Änderungen an den Bildern nicht auf die Originale auswirken. Picasa 2.7 läuft unter Windows 2000, XP und Vista und kann über die Adresse http://picasa.google.de bezogen werden. Der Download beträgt rund 5,39 MB. Weiteres Highlight: Per Geotagging lässt sich jedes einzelne Bild mit Google Earth verknüpfen: Wer Picasa genau sagt, wo die Aufnahmen geschossen wurden, begegnet fortan beim Erkunden der Welt mit Google Earth seinen Schnappschüssen.

Im reibungslosen Zusammenspiel von Picasaweb und Picasa zeigt sich der größte Vorteil gegenüber Fotoalbumdiensten wie Fickr: Zwar ist der Speicherplatz auch bei Flickr kostenlos. In der Gratisversion ist allerdings der Upload auf 20 MB pro Monat begrenzt. Im direkten Vergleich mit Fotogalerie-Generatoren wie der populären Freeware Jalbum oder der Galerieexportfunktion in Bildbearbeitungsprogrammen punktet die Kombination von Picasaweb und Picasa durch einen geschlossenen Workflow: Der Benutzer muss sich nicht selbst bei einem Provider um Online-Speicherplatz für sein Web-Album kümmern, sondern wählt einfach die gewünschten Bildmotive aus und überlässt den Rest der Picasa-Software.

0 Kommentare zu diesem Artikel
128386