173974

15 Profi-Tipps zu Photoshop

Photoshop versteckt mehr kreative Möglichkeiten unter der Haube, als Sie vermuten. Die Bandbreite reicht von wenig bekannten Funktionen, geschickt kombinierten Befehlsaufrufen bis hin zu Profi-Kniffen.

Von Armin Stabit, Markus Schelhorn und Markus Weber

Fast alles verblassen
Im Photoshop-Menü „Bearbeiten“ hat Adobe die wenig beachtete Funktion „Verblassen“ untergebracht. Damit können Sie die Wirkung vieler Korrekturfunktionen und von Filtern abmildern. Rufen Sie zunächst einen Filter auf oder führen eine Funktion wie die „Tonwertkorrektur“ oder „Verlaufsumsetzung“ aus. Um die getroffene Korrektur nun im Nachhinein gezielt abzumildern oder teilweise zurückzunehmen, rufen Sie „Bearbeiten, Verblassen“ auf. Schneller geht es mit dem Shortcut <Shift>-<Strg><F>“.

Stellen Sie im Dialogfenster den gewünschten Ebenenmodus ein. Danach passen Sie die Stärke der Verblassung über den Schieberegler ein. Da Photoshop jede Änderung unmittelbar in der Vorschau anzeigt, ist eine überaus genaue Anpassung möglich.

Pfad in Auswahl umwandeln
Vergrößern Pfad in Auswahl umwandeln
© 2014

Pfad in Auswahl umwandeln
Mit dem Zeichenstift-Pfadwerkzeug bearbeitete Bildbereiche werden anschließend üblicherweise in eine Auswahl umgewandelt. Den Weg über das Auskappmenü der Pfad-Palette und den Befehl „Auswahl erstellen“ können Sie sich sparen, wenn Sie stattdessen den Shortcut <Strg>-<Return> verwenden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
173974