21.12.2010, 10:39

Benjamin Schischka

Bewegungs-Steuerung auf dem Vormarsch

Die Wii-Steuerung besteht aus zwei Controllern. An die längliche und kabellose Wiimote kann per Kabel das optionale Nunchuk angeschlossen werden. Zwei Batterien liefern der Wiimote die benötigte Energie. Das Nunchuk wird nicht für alle Spiele benötigt. Auf oder unter dem Fernseher wird die mitgelieferte Sensorleiste angebracht. Sie erfasst per Infrarot die Bewegungen der Wiimote, so dass der Spieler Objekte auf dem Bildschirm anvisieren kann. Zusätzlich enthält der Controller ein Gyroskop, das Neigungen und Bewegung registriert. Seit der Wiimotion-Plus-Verbesserung steigt die Genauigkeit der Steuerung. Die Wii-Konsole ist für ausgefallene Zusatz-Controller bekannt. Um nur einige zu nennen: Das Wii Balance Board ist Waage und Snowboard zugleich. Dann gibt es noch Plastikgewehre für Shooter und Tennisschläger für Sportspiele. An die Wii können auch ältere Gamecube-Controller angeschlossen werden.
Bei der Playstation 3 spielen Sie mit einem DualShock-Controller. Der Controller entspricht optisch weitgehend dem Playstation-2-Eingabegerät, ist aber kabellos und hat einen einfachen Bewegungssensor verbaut. Dieser wird aber nur von wenigen Spielen unterstützt. Im PS3-Controller ist ein Akku fest verbaut, der via USB-Kabel aufgeladen wird. Bei Explosionen etwa vibriert der Controller. Für die Playstation gibt es viele günstigere Dritthersteller von Controllern. In neuerer Zeit sperren Firmware-Updates der Konsole diese jedoch teilweise aus. Begründung von Sony: Nicht-authorisierte Controller könnten explodieren. Seit September 2010 gibt es zusätzlich die Steuerung Playstation Move. Diese erinnert stark an die Wii-Steuerung: Eine Kamera erfasst die Bewegungen des Move-Controllers. Zu diesem Zweck hat er eine farbig leuchtende Kugel an der Spitze. Im Inneren sitzt ein Gyroskop und misst Bewegung und Beschleunigung. Wer die Playstation als Bluray-Player einsetzen will, kann diverse Bluetooth-Fernbedienungen kaufen, wenn ihm die Bedienung per Controller zu umständlich ist. Wer mag schließt seine Bluetooth-Tastatur an die Konsole an – das erleichtert vor allem das Surfen und Chatten; Spielen ist damit nicht möglich. Apropos Chatten: Dank Bluetooth-Headset kann der Spieler mit Teamkollegen kommunizieren.
Der weiße oder schwarze Xbox-Controller ist ebenfalls kabellos. Er eignet sich auch für den Einsatz am PC. Zwei Batterien oder Akkus versorgen den Controller mit Strom. An der Unterseite befindet sich ein Headset-Anschluss. Seit November gibt es die Bewegungssteuerung Kinect.
Eine Kamera-Leiste erfasst dreidimensional die Bewegungen des Spielers und überträgt sie auf die Spielfigur. Kinect verzichtet konsequent auf weitere Controller, Kinect-Spiele lassen sich komplett mit Körperbewegungen steuern. An der Leiste ist außerdem ein Mikrofon angebracht, mit dem Sie der Konsole Sprachbefehle geben können, etwa das Laufwerk zu öffnen. Momentan geht das nur, wenn man die Konsolen-Sprache auf „Englisch“ stellt.
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Kommentare zu diesem Artikel (2)
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

768312
Content Management by InterRed