1819389

Bester HiFi-Klang auch ohne Kabel auf der IFA 2013

11.09.2013 | 09:48 Uhr

Beim Musikhören hat man immer größere Freiheiten: Bei der Wahl der Wiedergabegeräte und bei der Art und Weise, wie die einzelnen Komponenten miteinander kommunizieren.

Immer mehr HiFi-Komponenten lassen sich besonders leicht mit anderen elektronischen Geräten verbinden. Ob hochkarätiger Heimkino- Receiver, Aktivlautsprecher oder Kompaktanlage – kaum ein Audiogerät kommt ohne Anbindung an Smartphone, Tablet, PC, Notebook und Internetmusikdienste auf den Markt. Bei der Tonqualität braucht man dabei keine Kompromisse einzugehen: Für jeden Anspruch steht ein geeignetes Übertragungsverfahren und ein Audioformat zur Auswahl. Ein wichtiger Trend bei HiFi- Komponenten ist die drahtlose Datenübertragung, die speziell im Stereo- und Heimkinobereich immer mehr Anklang findet – sowohl für die Nutzung zu Hause als auch im Auto und unterwegs. Vor dem Hintergrund der wachsenden Flexibilität beim Musikhören sind Musikwiedergabesysteme mit variablen Einsatz- und Aufstellmöglichkeiten gefragt. Das Spektrum reicht von klangstarken Stereolautsprechersystemen über raumübergreifende Mehrbox-Systeme bis hin zu High-End-Boxen.

Top-Klang für jeden Raum

Verschiedene Nutzer haben unterschiedliche Ansprüche an HiFi-Systeme, allen voran an die Lautsprecher: An erster Stelle steht ein perfekter Klang, dann kommen Verarbeitung, Zuverlässigkeit, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und nicht zuletzt die Optik ins Spiel. Immer wichtiger wird auch die nahtlose optische Integration in die eigenen vier Wände. Entsprechend groß ist das Angebot an Musiksystemen, die sich homogen ins bevorzugte Ambiente einfügen. Vor allem bei den Mehrkanallö- Audio Entertainment Halle 1.2 Mobil und kabellos Musik genießen sungen setzen immer mehr Hersteller auf ein zeitgemäßes Design. Dazu gehört, dass sich einzelne oder alle Lautsprecher entsprechend der jeweiligen Wohnsituationen auch kabellos aufstellen und anschließen lassen. Funk- und WLAN-Lautsprecher ersetzen dabei die kabelgebundene Boxenanbindung und sorgen für viel Freiheit bei der Raumbeschallung. Selbst renommierte traditionelle Hersteller zeigen auf der diesjährigen IFA passende Lösungen.

Viel Klang, wenig Kabel

Digitale Funkstrecken bilden die Basis der kabellosen Übertragung von Audiosignalen auf höchstem Klangniveau. Zwar sind die neuen Boxensysteme nicht komplett kabellos, denn sie erfordern eine Stromversorgung per Steckdose. Doch da die zwingende Verkabelung mit einem Vor- oder Vollverstärker als zentralen Punkt entfällt, vergrößert sich der Freiheitsgrad durch die Orientierung ausschließlich an Steckdosen ganz erheblich. Kabellose Lautsprecher gibt es in vielen Varianten. In der einfachsten Form bestehen sie aus einer drahtlosen Kabelbrücke mit Sender und Empfänger, die sich auch zum Nachrüsten bestehender HiFi-Anlagen eignet. Neu auf der IFA sind aktive Stereolautsprecher mit eingebautem Funktransmitter in hoher Verarbeitungsqualität, die sich an die neuen Hörgewohnheiten audiophiler Nutzer orientieren. Der eigentliche Clou sind volldigitale Funksysteme, die fest in die Aktivlautsprecher integriert sind und so ein kabelloses Beschallungskonzept für alle Räume des Zuhauses ermöglichen (Multi-Room). oder alle Lautsprecher entsprechend der jeweiligen Wohnsituationen auch kabellos aufstellen und anschließen lassen. Funk- und WLAN-Lautsprecher ersetzen dabei die kabelgebundene Boxenanbindung und sorgen für viel Freiheit bei der Raumbeschallung. Selbst renommierte traditionelle Hersteller zeigen auf der diesjährigen IFA passende Lösungen.

Auf der IFA gibt es edle Stereolautsprecher und neue Mehrkanallösungen fürs Heimkino zu hören.
Vergrößern Auf der IFA gibt es edle Stereolautsprecher und neue Mehrkanallösungen fürs Heimkino zu hören.

Bester Sound ohne Kabel

Um die klangliche Güte der Audiosignale braucht man sich bei den neusten kabellosen Systemen keine Gedanken zu machen. Zur Übertragung wird meist das lizenzfreie 2,4-Gigahertz-Band genutzt, in dem auch WLAN, Bluetooth und andere Funksysteme arbeiten. Das Musiksignal wird in CD-Qualität mit 16 Bit und 44,1 Kilohertz übertragen. Auch bei der Klangübertragung mittels Bluetooth wird CDSound dank Apt-X Realität. Apt-X ist eine Bluetooth-Erweiterung in Form eines Audiokompressionsalgorithmus, mit dem sich Musikinhalte ohne die bei Bluetooth übliche Datenreduktion streamen lassen. oder alle Lautsprecher entsprechend der jeweiligen Wohnsituationen auch kabellos aufstellen und anschließen lassen. Funk- und WLAN-Lautsprecher ersetzen dabei die kabelgebundene Boxenanbindung und sorgen für viel Freiheit bei der Raumbeschallung. Selbst renommierte traditionelle Hersteller zeigen auf der diesjährigen IFA passende Lösungen.

Geniale Funksysteme

Mit der neuen Kabellostechnik bestimmt der Musikliebhaber und nicht das Kabel, wo die Lautsprecher stehen. An den Aufstellregeln für eine optimale Raumbeschallung ändern auch Kabellossysteme nichts, weshalb der in der Praxis erzielbare Klang stark vom jeweiligen Raum abhängen. Kabellose Stereoaktivlautsprecher werden entweder komplett autonom oder als Paar geliefert. Autonome Einzelaktivlautsprecher enthalten sowohl einen Verstärker als auch den nötigen Funkempfänger und lassen sich nach beliebigen im Raum platzieren. Beim Paarkonzept handelt es sich um einen Master- und einen Slave-Lautsprecher. Im Master steckt die Verstärkertechnik für beide Kanäle und die Funktechnik. Das zwischen Master und Slave erforderliche Kabel schränkt die Flexibilität bei der Aufstellung wieder ein. oder alle Lautsprecher entsprechend der jeweiligen Wohnsituationen auch kabellos aufstellen und anschließen lassen. Funk- und WLAN-Lautsprecher ersetzen dabei die kabelgebundene Boxenanbindung und sorgen für viel Freiheit bei der Raumbeschallung. Selbst renommierte traditionelle Hersteller zeigen auf der diesjährigen IFA passende Lösungen.

Audiophiles Heimkino

bei Soundsystemen fürs Heimkino. Damit werden die hinteren oder alle Rundumlautsprecher kabellos via Funk versorgt. Das umständliche Verlegen langer Lautsprecherkabel für die Effektlautsprecher gehört somit der Vergangenheit an. Ob Sie den neuesten Blockbuster anschauen oder Ihren favorisierten Musiktitel wiedergeben möchten – die neuen Home-Entertainment- Systeme werden dank Top-Technik so gut wie jedem Anspruch gerecht. Clever: Eine automatische Lautsprecherkalibrierung auf der Basis eines Messmikrofons konfiguriert die neuen Lautsprechersysteme unabhängig von der Raumgröße oder ihrem Standort automatisch. Ein weiterer Trend: Dank Bluetooth und Airplay hören Sie Ihre auf dem Smartphone gespeicherte oder online gestreamte Lieblingsmusik auch zu Hause weiter. Im Idealfall berühren Sie mit Ihrem NFC-fähigen Smartphone einfach die HiFi-Anlage und stellen so über Bluetooth eine Verbindung her, über die Ihre Musik in raumfüllendem Sound abgespielt wird. oder alle Lautsprecher entsprechend der jeweiligen Wohnsituationen auch kabellos aufstellen und anschließen lassen. Funk- und WLAN-Lautsprecher ersetzen dabei die kabelgebundene Boxenanbindung und sorgen für viel Freiheit bei der Raumbeschallung. Selbst renommierte traditionelle Hersteller zeigen auf der diesjährigen IFA passende Lösungen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1819389