718216

Benutzerdateien im Start-Menü

Anforderung

Zeitaufwand

Problem: Oft geht unnötig Zeit verloren, weil ständig benötigte Dateien oder Ordner nicht für einen optimal schnellen Zugriff organisiert sind. Die unter Windows 95 verbreitete Angewohnheit, Links zu möglichst allen wichtigen Programmen, Ordnern und Dateien am Desktop zu plazieren, führt zu einem Icon-Chaos und ist mit Sicherheit nicht die produktivste Methode.

Lösung: Ebenso wie der Programm-Manager unter Windows 3.1x wird das Start-Menü von Windows 95 meist viel zu einseitig als Startrampe für Programme verstanden. Eine Programmgruppe oder ein Unterordner im Start-Menü eignet sich nämlich genausogut, um häufig benötigte Benutzerdateien aufzunehmen. Sind diese Dateien registriert, dann können Sie als Befehlszeile für die Verknüpfung (oder in den Programmeigenschaften) einfach den Dateinamen mit dem Pfad eingeben.Aber auch unregistrierte Benutzerdateien lassen sich auf diese Weise starten, wenn Sie in die Befehlszeile die gewünschte Anwendung und anschließend die Benutzerdatei eingeben. Mit dem Eintrag des gewünschten Browsers, gefolgt von der Internet-Adresse, starten Sie die häufig benötigten URLs.

0 Kommentare zu diesem Artikel
718216