Ratgeber iPad

Befreien sie ihr iPad von Apples Fesseln

Apple versucht zwanghaft sämtliche Kontrolle über das iPad zu behalten was darin resultiert, dass das iPad mehr einem Abspielgerät als einem Computer gleicht. Aber es gibt eine Alternative: Knacken (Jailbreak) Sie ihr iPad und sie haben die Möglichkeit Apps auszuführen, welche nicht von Apple abgesegnet sind.
Wenn Sie sich zum Jailbreaken entschlossen haben ( wodurch allerdings die iPad-Garantie erlischt und Sie auch für etwaige andere Fehler selbst verantwortlich sind ), können Sie das Camera Connection Kit benutzen um ganze Verzeichnisse von USB-Sticks oder SD-Karten zu lesen. Ohne Jailbreaking wären Sie nur in der Lage Fotos oder Videos von einer SD-Karte zu importieren oder einen Flashreader dranzuhängen. Mit ein paar kleinen Kunstgriffen klappt das Ganze dann auch mit einer externen Festplatte.
Zwar sind diese Verrenkungen für etwas, was eigentlich normal sein sollte, etwas umständlich aber immerhin wissen wir, dass es zumindest möglich wäre. An dieser Stelle sei auch noch einmal auf die Tatsache hingewiesen, dass sich "Jailbreaken" eher an Profis und Abenteuerlustige wendet!
Nun aber zum eigentlichen "Jailbreaken": Wenn Sie ihr iPad mit dem Computer verbunden haben, müssen sie Spirit ausführen um mittels Cydia Apple-fremde Anwendungen starten zu können. Cydia und iTunes existieren friedlich nebeneinander womit es kein Problem darstellt, wenn Sie dann Multitasking durch eine App wie Backgrounder oder Multiflow "freischalten". Nun sind Sie in der Lage Musik zu hören während Sie zum Beispiel ihre E-Mails lesen. Die offizielle Unterstützung von Multitasking seitens Apple ist mit Version 4.0 des Betriebssystems angekündigt. (kleine Anmerkung: ProSwitcher, die wohl unbestritten beste "Jailbreak" Multitasking App für das iPhone, scheint zurzeit noch nicht an das iPad angepasst zu sein. Um unschöne Nebeneffekte zu vermeiden, sollte man lieber zu iPad optimierten Apps wie die bereits genannten greifen)
Andere "Jailbreak" Apps wie Wi-Fi Sync ( Drahtlose Synchronisation mit iTunes ), Winterboard ( individuelle Themes ) und Dashboard ( Widgets im OS X Style ) sind bereits in iPad angepassten Versionen erschienen. Es ist bereits auch jetzt schon möglich, das iPad mit der Maus zu steuern, Konsolen Emulatoren mit entsprechenden Controllern zu bedienen oder irgendwelche anderen Sachen zu machen, die Apple so nicht vorgesehen hatte. Mit der wachsenden "Jailbreak" Fangemeinde steigt auch die Qualität der so erhältlichen Software.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
181556
Content Management by InterRed