36686

Kostenloser Datenspeicher im Netz

24.09.2008 | 12:43 Uhr |

Vorbei die Zeiten, als lokaler Festplattenspeicher ein riesiges Loch in Ihre Finanzen riss: Viele Online-Dienste bieten bis zu 50 Gigabyte Speicher - kostenlos. Per Internet haben Sie somit jederzeit und überall vollen Zugriff auf Ihre Daten. Wir haben uns für Sie umgesehen und stellen Ihnen sieben interessante Online-Speicher vor.

humyo.com – Der Multimedia Speicher

Bei Humyo haben Sie die Wahl zwischen drei Paketen: Der kostenlosen Variante, dem Premium-Angebot und einer Workspace-Möglichkeit, welche von mehreren Personen simultan genutzt werden kann. Egal für welches Angebot von Humyo Sie sich entscheiden, Sie müssen sich immer registrieren und den Nutzungsbedingungen zustimmen.

In der kostenlosen Version erhalten Sie 30 Gigabyte Speicherplatz, dabei stehen Ihnen 25 Gigabyte für Multimediadateien zur Verfügung. Die restlichen fünf Gigabyte können Sie frei bestücken. Wenn Sie sich jedoch 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden die gespeicherten Dateien gelöscht. Dieses Paket bietet auch die Möglichkeit, den Humyo-Desktop-Client, mit dem Sie auf Ihren Onlinespeicherplatz wie auf ein lokales Laufwerk zugreifen können, 14 Tage lang uneingeschränkt zu testen. Ärgerlich ist jedoch, dass kein sicherer Datentransfer bei der kostenfreien Nutzung gewährleistet wird.

Ihre Dateien übertragen Sie entweder mittels Drag and Drop in das Humyo-Uploadportal oder mit dem so genannten Humyo-Desktop-Client, welcher aber nur für Windows erhältlich ist. Die Client-Anwendung lässt eine automatische Synchronisation des PCs mit dem Onlinespeicherplatz zu.

Der Speicheranbieter ist spezialisiert auf Multimediadaten. Der in Humyo integrierte Media Player sorgt dafür, dass Sie Ihre Videodateien und Musikstücke online wiedergeben können. Für die mobile Nutzung besteht beispielsweise die Möglichkeit, dass Sie Ihre online abgelegte Musik oder auch Videos mit einer angepassten Datenrate auf Ihr Handy streamen.

Für den Datenversand beziehungsweise deren Freigabe legen Sie das Einwilligungslevel fest, das vom Betrachten der Dateien bis zur Bearbeitung von Dateien reicht. Empfänger der Erlaubnis erhalten einen weiterführenden Link per Mail. Für einzelne Dateien oder selbst ganze Ordner kann Humyo sogar URLs erstellen. So können Freunde Ihre letzten Urlaubsbilder über einen zugesandten Link online betrachten oder gegebenenfalls herunterladen.

Der Server mit Ihren gespeicherten Daten befindet sich laut Anbieter in den ehemaligen Tresor-Räumlichkeiten der Bank of England. Das heißt, bombensichere Korridore, Stahltore und sieben Meter dicke Wände.

Das Premium Angebot kostet 37,49 Euro für 100 Gigabyte Onlinespeicher im ersten Jahr. Folgejahre werden mit 49,99 Euro abgerechnet. Die 100 Gigabyte Speicher können Sie im Gegensatz zur kostenlosen Variante mit allen möglichen Dateien bestücken. Der Humyo-Desktop-Client ist vollständig nutzbar. Das Premium-Paket verfügt über eine gesicherte Datenübertragung mit einer 256-bit SSL Verschlüsselung. Gespeicherte Dateien werden in der kostenpflichtigen Variante niemals vom Server entfernt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
36686