1887615

Avira PC Cleaner als zweite Meinung

17.01.2014 | 17:48 Uhr |

Wer auf seinem PC einen Schädling vermutet, den der Virenscanner nicht entdeckt hat, oder dem Befund seines Antivirusprodukt misstraut, kann eine zweite Meinung einholen. Zu diesem Zweck bietet Avira seinen kostenlosen PC Cleaner an.

Viele Windows-Anwender werden dieses Gefühl kennen: irgend etwas stimmt nicht mit dem PC – er verhält sich anders als sonst. Manche Vorgänge dauern viel länger oder führen zu seltsamen Fehlermeldungen. Sie vermuten eine Malware-Infektion, doch das installierte Antivirusprodukt findet trotz aktueller Updates nichts. Oder der Virenwächter meldet eine Infektion, die nicht plausibel erscheint. Um den Sachverhalt zu überprüfen, bietet es sich an, eine zweite Meinung einzuholen.

Für Anwender, die kein Antivirusprodukt des Tettnanger Herstellers Avira installiert haben, bietet dieser seinen kostenlosen PC Cleaner für die Zweitkontrolle an. Der Avira PC Cleaner installiert weder Treiber noch Dienste, kann auch von einem USB-Stick gestartet werden. Er ist kein Ersatz für ein installiertes Antiviruspaket, sondern nur eine Ergänzung für bestimmte Zwecke. Im Avira TechBlog beschreibt Avira IT-Sicherheitsexperte Sorin Mustaca die Benutzung der Software.

Beim Aufruf des Programms legt der PC Cleaner einige temporäre Dateien an und startet den Download der neuesten Version. Auf dem Desktop werden zwei Verknüpfungen angelegt: eine startet das Programm, die andere entfernt es von der Festplatte. Nach dem Download der neuesten Version hat der Benutzer zwei Scan-Typen zur Auswahl: eine schnelle Systemprüfung und einen vollständigen Scan, der etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt. Gerade wenn es um die Überprüfung eines Verdachts geht, sollten Sie sich die Zeit für einen Komplett-Scan nehmen. Wenn Sie das installierte Antivirusprodukt vorübergehend abschalten, geht es etwas schneller.

Wird PC Cleaner fündig, können Sie sich zunächst die Details des Befunds ansehen oder gleich alle infizierten Dateien löschen. Letzteres empfiehlt sich vor allem dann, wenn beide Virenscanner zum gleichen Ergebnis kommen. Zur Beseitigung hartnäckiger Schädlinge, die sich bei laufendem Windows nicht löschen lassen, gibt es Antivirus-Boot-CDs, etwa das Avira Rescue System oder unsere PC-WELT-Sicherheits-CD/DVD .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1887615