1828558

Autorip und Digital Copy – gekaufte CDs und DVDs in der Cloud

27.11.2013 | 10:05 Uhr |

Wer bei Amazon eine Musik-CD kauft, bekommt das Album über die „Autorip“-Funktion zusätzlich als MP3-Dateien. Ähnlich funktioniert die Digitalkopie bei Filmen, doch in der Praxis gibt es zahlreiche Einschränkungen.

„Amazon verschenkt MP3s“ war mancher Artikel überschrieben, als der Online-Händler aus den USA im Sommer 2013 seine „Autorip“-Funktion in Deutschland freischaltete. Das ist natürlich Unsinn, denn Amazon stellt die Musik als MP3-Dateien nur den Käufern von CDs und Vinyl-Schallplatten in der kundeneigenen Cloud zur Verfügung – und das ohne weitere Kosten.
Wollte man seine CDs bisher als MP3-Dateien haben, benötigte man eine Software wie „ Fre:ac “ zum Rippen. Das Umwandeln analoger Musik von der Schallplatte war bisher noch mit erheblich mehr Aufwand verbunden. Autorip stellt also tatsächlich eine Erleichterung für diejenigen dar, die ihre Musik gleichzeitig auf klassischen Datenträgern und überall verfügbar in der Cloud haben möchten.

Amazon Autorip digitalisiert auch früher gekaufte Musik

Für neu gekaufte Songs ist die neue Funktion mehr ein Marketing-Gag als eine echte Funktion. Denn wer seine Musik ohnehin überwiegend aus dem Internet streamt, wird sich kaum plötzlich CDs oder Schallplatten ins Regal stellen wollen. Umgekehrt dürften die meisten CD- und Vinyl-Liebhaber wenig Gefallen an MP3-Dateien mit einer Bitrate von 256 KBit/s finden.
 
Musik-Streaming: Flatrates aus der Cloud von Spotify, Simfy und Co

Das Autorip-Logo bei einer CD oder Schallplatte weist daraufhin, dass die Musikinhalte nach dem Kauf automatisch auch als MP3-Dateien im eigenen Cloud-Speicher bei Amazon zur Verfügung stehen.
Vergrößern Das Autorip-Logo bei einer CD oder Schallplatte weist daraufhin, dass die Musikinhalte nach dem Kauf automatisch auch als MP3-Dateien im eigenen Cloud-Speicher bei Amazon zur Verfügung stehen.
© Amazon

Deutlich mehr Nutzwert resultiert vielmehr daraus, dass man alle seine seit 1999 bei Amazon gekauften Songs in Form von MP3s zur Verfügung hat – vorausgesetzt, die gekaufte Musik zählt zu den rund 500.000 CDs oder 14.000 Schallplatten, die Teil der Autorip-Kollektion sind. Bei den neu verkauften Inhalten erkennt man das am Autorip-Logo: Ist es vorhanden, steht die Musik nach dem Kauf auch als MP3-Datei ohne jeglichen Kopierschutz zum Streamen im Internet – und zwar sofort, auch wenn der Datenträger mit der Musik daheim erst mit einigen Tagen Verspätung eintrudelt.
 
Nicht ganz so weit geht Amazon im Buchsektor: Im neuen „ Kindle Matchbook “ genannten Programm will der Konzern E-Books, also die digitalen Kopien gedruckter Bücher, nach dem Kauf der Druckwerke nicht gratis mitliefern, aber immerhin mit einem deutlichen Preisnachlass abgeben. Kindle Matchbook ist im Oktober zunächst in den USA gestartet.

Die „Digital Copy“ genannte Kopie von Bluray-Filmen wird entweder als Download-Link oder auf einer separaten, zweiten DVD-Scheibe zur Verfügung gestellt.
Vergrößern Die „Digital Copy“ genannte Kopie von Bluray-Filmen wird entweder als Download-Link oder auf einer separaten, zweiten DVD-Scheibe zur Verfügung gestellt.

Digital Copy: Digitale Kopien bei Film-DVDs und -Blurays stark eingeschränkt

Ein Analogon zur digitalen Musikkopie hat Amazon bei Filmen mit der „ Digital Copy “ genannten Digitalkopie bereits länger im Programm: Wer einen mit diesem Zusatz versehenen Film auf DVD oder Bluray-Disc kauft, bekommt eine digitale Kopie, oder besser: eine Art von Kopie. Denn um die echte Kopie einer Bluray mit allen Funktionen handelt es sich dabei nicht.
Vielmehr hängt die konkrete Ausgestaltung vom Filmstudio und -titel ab: Entweder ist die zusätzliche, digitale Datei des Films oder der TV-Serie auf einer (zusätzlichen) DVD-Scheibe enthalten. Oder sie lässt sich aus dem Internet herunterladen, wenn man den aufgedruckten Code eintippt. Überspielen bzw. Verteilen auf andere Geräte lässt sich das Material vom PC dann meist über den Windows Media Player oder iTunes , zum Teil sind aber auch weitere Schritte wie die Installation von Adobe AIR erforderlich.

Der Hinweis findet sich erst im Kleingedruckten: „Bitte beachten Sie: Der beiliegende Code für die Digital Copy funktioniert nur in Deutschland und nicht in Österreich oder der Schweiz“.
Vergrößern Der Hinweis findet sich erst im Kleingedruckten: „Bitte beachten Sie: Der beiliegende Code für die Digital Copy funktioniert nur in Deutschland und nicht in Österreich oder der Schweiz“.

So praktisch eine digitale Filmkopie beispielsweise zum Anschauen auf einem mobilen Player ist, so lässt sie sich nur bedingt mit den eingangs genannten Cloud-Kopien von Musik vergleichen. Denn die MP3s verfügen systembedingt über keinerlei Kopierschutzmechanismus und daraus resultierenden Einschränkungen. Das ist bei der digitalen Filmkopie anders: Hier sorgt ein Kopierschutz (Digital Rights Management: DRM) dafür, dass man nur genau das mit der Kopie machen darf, was das Filmstudio erlaubt. Die Einschränkungen beginnen damit, dass man das Zweitvideo nur in bestimmten Ländern laden kann, und enden bei einem Zeitstempel: Ist man zu spät daran, geht man leer aus.
 
Es empfiehlt sich deshalb, sich vor dem Kauf eines solchen Films genau über die Möglichkeiten und Einschränkungen zu informieren.

Vorsicht: Das ist bei digitalen Filmkopien zu beachten

So kann von einer Kopie einer Bluray kaum die Rede sein, wenn die Qualität deutlich schlechter ist. Muss man die Kopie herunterladen, dauert das seine Zeit und macht ohnehin nur bei einer Internet-Flatrate ohne Volumenbegrenzung Sinn. Ferner gibt es „Zeitstempel“, nach deren Ablauf sich die digitale Kopie nicht mehr anfertigen lässt. Über IP-basierte gibt es weitere Beschränkungen: Wohnt man im „falschen“ Land, gibt es unter Umständen keine Digitalkopie. Wer ferner die digitale Kopie bereits geladen, dann aber (versehentlich) wieder gelöscht hat, hat Pech gehabt: Eine zweite Kopie gibt es nicht!
Amazon stellt für seine Kunden Informationen zum Thema im Internet zusammen.
Da das praktische Vorgehen der Filmstudios uneinheitlich ist, gilt es, sich vor dem Kauf eines Films mit „Digital Copy“ genau zu informieren: über die Verpackung bzw. den Beileger, auf den Webseiten der Online-Händler sowie bei den Filmstudios selbst. Mehr finden finden Sie bei Disney , 20th Century Fox , Lions Gate Entertainment , Paramount Pictures , Warner Bros und Sony Entertainment .

Die großen Film-Labels geben im Internet Auskunft über die Titel-spezifischen Einschränkungen der digitalen Kopien, genannt „Digital Copy“.
Vergrößern Die großen Film-Labels geben im Internet Auskunft über die Titel-spezifischen Einschränkungen der digitalen Kopien, genannt „Digital Copy“.

UltraViolet Copy: Filmkopien zukünftig in der Cloud

Eine Weiterentwicklung der „Digital Copy“ stellt die „ UltraViolet Copy “ dar: Hier wird die digitale Kopie nicht wirklich kopiert, sondern über die Cloud zum Streamen zur Verfügung gestellt. Von dort kann man die Filme oder TV-Serien aus seiner persönlichen Filmsammlung dann, einen Internet-Anschluss vorausgesetzt, auf praktisch beliebiger Hardware abspielen.
Während UltraViolet in Ländern wie den USA oder Großbritannien bereits läuft, soll der Videozugriff auf die Wolke in Deutschland und Frankreich in der zweiten Jahreshälfte 2013 den Start gehen.
Die Freischaltung ist ansonsten ähnlich wie bei Digital Copy: Nach der Eingabe eines Codes lässt sich der Film bzw. die TV-Serie auf bis zu einem Dutzend Geräten freischalten.

Fazit: Es bleibt noch sehr viel zu tun

MP3s ohne Kopierschutz, bereitgestellt vom Händler und damit von der Musikindustrie – das war ein langer und mühevoller Weg, ist letztlich aber auch der richtige. Stets hatten sich die großen Labels gegen dieses „Verramschen“ ihrer Musik gewehrt und haben die Käufer von Musik-CDs mit allerlei Tricks am Kopieren und digitalen Umwandeln der Songs zu hindern versucht.

Amazon Autorip für Musik-CDs: So geht’s

Und die Filmstudios? Schaut man sich die langen FAQ-Listen zur digitalen Kopie an, scheint es, als würde sie die gleichen Fehler machen wie in früheren Jahren die Musikindustrie. Schließlich möchten die Käufer eines bis zu 40 Euro teuren Bluray-Films nicht mit irgendwelchen Einschränkungen geknebelt werden, sondern einfach die Inhalte genießen.
Unsere Praxisversuche verliefen jedenfalls ernüchternd: Die Codes zum Herunterladen bzw. Kopieren waren zum Teil schon beim Kauf der Filme abgelaufen, die Installation zusätzlicher Programme und Apps nervt und die Vorgehensweise zum Erstellen der digitalen Kopien ist alles andere als einheitlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Smart Home - darum geht es.

Smart Home umschreibt einen der vermutlich am stärksten wachsenden Trends der Zukunft: Intelligente Geräte und Haus-Steuerungssysteme, die Ihnen Ihr Leben erleichtern sollen. Denkbar und vielfach bereits erhältlich sind dabei Lösungen wie Einbruchschutz oder Sets zum Stromsparen. Oder Intelligente Systeme zur Hausbelüftung oder Heizungssteuerung. Smart TVs bringen das Internet ins Wohnzimmer und Waschmaschinen lassen sich per App steuern. Über intelligente Stromzähler haben Sie mit einem Blick aufs Smartphone den aktuellen Stromverbrauch im Griff. Sie sehen, die möglichen Anwendungen sind vielfältig. In diesem Themenbereich widmen wir uns dem Thema Smart Home, erklären, wie die Technik funktioniert und wie intelligent vorhandene Lösungen am Markt wirklich sind.

1828558