Windows Media Center

Automatischer Sendersuchlauf im Media Center

Dienstag, 25.05.2010 | 10:17 von Damian Robota
Nachdem die ausgewählte Konfiguration gespeichert wurde, wird automatisch das aktuelle TV-Programm heruntergeladen. Zudem werden alle empfangbaren TV-Kanäle gesucht. Dieser Scanvorgang kann mehrere Minuten dauern. Je nach Signalstärke werden Ihnen nach und nach in einer Liste alle verfügbaren TV-Kanäle angezeigt.

Sobald der Sendersuchlauf abgeschlossen ist, können Sie erneut nach TV-Kanälen suchen lassen, alle gefundenen Kanäle löschen, oder die aktuelle Konfiguration mit einem Klick auf „Weiter“ speichern. Das Windows Media Center hat nun das Setup des TV-Signals abgeschlossen. Bestätigen Sie dies im nächsten Fenster mit „Fertig stellen“.
TV schauen

Nachdem die Hardware erfolgreich installiert und eingerichtet wurde, können Sie sofort mit dem Windows Media Center TV schauen. Wählen Sie dazu im Hauptmenü den Eintrag „TV“ und anschließend „Live-TV“ aus. Zur Navigation können Sie sowohl die Maus, als auch die Tastatur verwenden. Bestätigen Sie dabei Ihre Eingaben durch die Taste „Enter“. Es wird nun automatisch ein Sender gestartet.

Sobald Sie mit der Maus über das TV-Bild fahren, wird ein kleines Menü an unteren Bildrand eingeblendet. Hier können Sie unter anderem das Bild anhalten, Sender wechseln, die Lautstärke ändern, den Teletext öffnen oder Aufzeichnungen starten.

Um zu einem anderen Sender zu wechseln, drücken Sie auf das linke Plus- oder Minus-Symbol in der Menüliste. Hier können Sie auch die Plus-, beziehungsweise Minus-Taste Ihrer Tastatur benutzen oder die Sendernummer direkt über den Ziffernblock eingeben. Mit den Plus- und Minus-Symbolen auf der rechten Seite der Menüleiste ändern Sie die Lautstärke. Die maximale Lautstärke hat dabei den Wert „50“.

Über das Teletext-Symbol auf der linken Seite der Menüleiste öffnen Sie den Teletext zum aktuellen Programm. Hier können Sie zwischen einer Vollansicht, sowie der Bild-in-Bild-Ansicht wählen. Klicken Sie dazu einfach erneut auf das Teletext-Symbol.
Zeitversetztes Fernsehen

Sobald Sie einen Sender ausgewählt haben, speichert „Live-TV“ automatisch die aktuelle Sendung des TV-Programms und zeigt Ihnen an, wie lange diese Sendung noch läuft. Diese Funktion wird auch „Timeshift“ genannt. Sie können über die Zeitleiste in die Vergangenheit zurückspulen und verpasste Szenen anschauen.

Ziehen Sie dazu die Maus über das TV-Bild und anschließend den Regler in der Zeitleiste an die gewünschte Stelle im TV-Programm. Achtung: Sobald Sie den Sender wechseln, geht das bisher gespeicherte Bild- und Tonmaterial aus der Zeitleiste verloren.

Dienstag, 25.05.2010 | 10:17 von Damian Robota
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
185035