689643

Aussagekräftigere Diagramme

Sie haben aus einer Datenreihe ein Diagramm erstellt. Die einzelnen Werte unterscheiden sich jedoch nur wenig – die Darstellung ist deshalb nicht besonders aussagekräftig.

Anforderung:

Einsteiger

Zeitaufwand:

Gering

Problem:

Sie haben aus einer Datenreihe ein Diagramm erstellt. Die einzelnen Werte unterscheiden sich jedoch nur wenig – die Darstellung ist deshalb nicht besonders aussagekräftig.

Lösung:

Beim Anlegen eines Diagramms versucht die Tabellenkalkulation, den Minimal- und den Maximal-Wert zu ermitteln und die Grafik entsprechend anzupassen. Das funktioniert jedoch nicht immer. Die Y-Achse beginnt dann bei „0“ und endet beim Maximalwert der Tabelle. Wenn die Werte nicht weit auseinander liegen – beispielsweise nur zwischen 21 und 26 –, wirkt die Diagrammlinie sehr flach.

Die Darstellung lässt sich aber verbessern, indem man nachträglich die Skalierung der Y-Achse ändert. Die folgende Beschreibung gilt für Excel 2003 und Openoffice.org 1.x. Bei Excel 97 bis XP und Star Office 6 bis 7 können die Bezeichnungen anders lauten.

Skalierung ändern: Erstellen Sie das Diagramm wie gewohnt, und klicken Sie in Excel 2003 doppelt auf die Y-Achse. In Openoffice.org klicken Sie doppelt auf das Diagramm und wählen aus dem Kontextmenü „Achse, Y-Achse“. Im folgenden Dialog gehen Sie jeweils auf die Registerkarte „Skalierung“. In Excel deaktivieren Sie die Klickbox neben „Minimum“ und geben in das Eingabefeld daneben den gewünschten Startwert ein. Dieser Wert sollte ein wenig kleiner sein als der niedrigste Wert in der Tabelle. Openoffice-Anwender deaktivieren die Klickbox hinter „Achse bei“ und geben in das Feld dahinter den Startwert ein. Bei Bedarf passen Sie in beiden Programmen auch den Wert für „Maximum“ entsprechend an. Nach einem Klick auf „OK“ zeigt das Diagramm nur noch die Werte zwischen dem Minimal- und dem Maximalwert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
689643