715612

Ausländische Tastatur: Andere Sprachen verwenden

Sie schreiben ab und an fremdsprachige Texte und brauchen die entsprechenden Sonderzeichen. Der Kauf einer speziellen Tastatur mit einem anderen Layout lohnt sich nicht. PC-WELT zeigt Ihnen, wie Sie mit den Bordmitteln von Windows ME, 2000 und XP dieses Problem lösen können.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Sie schreiben ab und an fremdsprachige Texte und brauchen die entsprechenden Sonderzeichen. Der Kauf einer speziellen Tastatur mit einem anderen Layout lohnt sich nicht.

Lösung:

Mit Windows ME, 2000 und XP liefert Microsoft das undokumentierte Programm OSK.EXE mit, das eine virtuelle Tastatur auf dem Bildschirm darstellt. Wenn Sie das Tastatur-Layout unter Windows umdefinieren, verändert sich auch das Layout der virtuellen Tastatur. So können Sie auf dem Bildschirm bequem ablesen, welches Sonderzeichen auf welcher Taste liegt, und dieses dementsprechend eingeben. Die virtuelle Tastatur lässt sich wahlweise auch per Maus bedienen.

Unter Windows ME wechseln Sie schnell zwischen Spracheinstellungen für die Tastatur, indem Sie unter "Systemsteuerung, Ländereinstellungen, Sprache" das gewünschte Tastatur-Layout hinzufügen.

Windows 2000 bietet diese Möglichkeit unter "Ländereinstellungen, Eingabe", und in Windows XP hat sich diese Option unter "Regions- und Sprachoptionen, Sprachen, Details" versteckt.

Wenn Sie mehrere Tastatur-Layouts ausgewählt haben, erscheint in der Taskleiste ein Icon, mit dem Sie zwischen ihnen umschalten können.

Starten Sie nun die virtuelle Tastatur, in dem Sie über "Start, Ausführen" den Befehl "osk" eingeben. Die virtuelle Tastatur schaltet automatisch zwischen den von Ihnen ausgewählten Spracheinstellungen um, ohne dass Sie das Programm neu aufrufen müssen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
715612