688581

Aufräumen nach dem Service-Pack-2-Update für XP

Sie haben das SP 2 für Windows XP vor einiger Zeit installiert – und zwar mit der Option, es wieder de-installieren zu können. Da es fehlerfrei läuft, möchten Sie jetzt die Backup-Daten mit einem Umfang von mehreren Hundert MB löschen. Die Backup-Dateien können Sie einfach loswerden. Wir zeigen Ihnen, wie es funktioniert.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Sie haben das SP 2 für Windows XP vor einiger Zeit installiert – und zwar mit der Option, es wieder de-installieren zu können. Da es fehlerfrei läuft, möchten Sie jetzt die Backup-Daten mit einem Umfang von mehreren Hundert MB löschen.

Lösung:

Die Backup-Dateien können Sie einfach loswerden. Überprüfen Sie zunächst, ob der spezielle Systemwiederherstellungspunkt, der beim Update auf Service Pack 2 erstellt wird, noch besteht. Dazu rufen Sie im Zubehör "Systemprogramme, Systemwiederherstellung“ auf.

Hier markieren Sie die Option "Computer zu einem früheren Zeitpunkt wiederherstellen“ und klicken auf "Weiter“. Im nächsten Dialog blättern Sie im Kalender bis zum Tag zurück, an dem Sie SP 2 installiert haben. Sollte an diesem Tag kein Wiederherstellungspunkt mit dem Namen "Software Distribution Service 2.0“ zu finden sein oder Sie gar nicht so weit im Kalender zurückblättern können, ist der spezielle Wiederherstellungspunkt bereits überschrieben. Andernfalls müssen Sie alle Speicherpunkte bis auf den neuesten löschen.

Klicken Sie in beiden Fällen zunächst auf "Abbrechen“, um die Systemwiederherstellung zu schließen. Zum Löschen der Speicherpunkte rufen Sie im Zubehör "Systemprogramme, Datenträgerbereinigung“ auf. Dort klappen Sie die Registerkarte "Weitere Optionen“ auf und klicken in der Rubrik "Systemwiederherstellung“ auf "Bereinigen“.

Nun können Sie den versteckten Backup-Ordner des SP 2 entfernen. Öffnen Sie dazu den Windows-Ordner im Explorer, und lassen Sie sich die versteckten Ordner anzeigen, indem Sie auf "Extras, Ordneroptionen“ klicken und unter "Ansicht“ die Option "Alle Dateien und Ordner anzeigen“ aktivieren. Der Ordner $NtServicePackUninstall$ enthält die Backup-Dateien des SP 2.

Wenn Sie sichergehen wollen, brennen Sie diese einfach auf eine CD, bevor Sie den Ordner löschen. Wenn Sie das SP 2 später doch noch de-installieren möchten, kopieren Sie ihn zurück und rufen

%windir%\$NtServicePackUninstall$\spuninst\spuninst.exe

auf.

Falls sich im Windows-Ordner weitere Verzeichnisse mit den Namensmustern "$NtUninstallKB<Nummer>$“ oder "$NtUninstallQ<Nummer>$“ befinden, handelt es sich um die Backups einzelner Hotfixes. Da ein aktuelles Service Pack immer alle kritischen Updates bis zu seinem Erscheinungstermin enthält, können Sie diese Ordner prinzipiell auch löschen. Backup-Ordner, die jünger sind als der des SP 2, sollten Sie aber nicht entfernen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
688581