Auf der Straße alles im Blick – Street-View

Donnerstag den 04.11.2010 um 13:56 Uhr

von Christopher Null

Im Jahr 2007 hat Google mit dem Street-View-System in den USA Aufsehen erregt. Seit beinahe einem Jahr wird Street-View in Deutschland diskutiert und ist vor kurzem gestartet. Mit Street-View können Sie durch die Straßen einer Stadt aus der Autoperspektive scrollen. So können Sie schon vor Ankunft einen Blick auf das Ziel erhaschen und es so optimalerweise auf der Straße wieder erkennen. Sie können aber auch einfach eine virtuelle Reise unternehmen. Drei Jahre nach Einführung in den USA sind schon sehr viele Orte in der Straßenperspektive verfügbar. Obwohl die Bilder teilweise eine mäßige Qualität aufweisen, so sind dafür auch kleine Nebenstraßen im vollen 360° Winkel einsehbar.

MapQuest bietet in den USA einen ähnlichen Dienst an: 360 View-Service. In Deutschland nicht verfügbar und in den USA für deutlich weniger Straßen verfügbar und ohne Zoom-Funktion gefällt uns 360 View-Service nicht so gut wie Street-View. Es ist aber besser als Nichts.

Bing Maps in den USA gestarteter Streetside-Dienst zeigt die qualitativ besten Bilder. Dieser Dienst ist sehr jung und daher sind noch nicht viele Straßenzüge fotografiert. In Deutschland ist der Dienst nicht verfügbar.

Streetside ist ein vielversprechendes Projekt, das Sie mit einer auswählbaren 3D-Benutzeroberfläche in einer Vogelperspektive über die Stadt führt. Es ist zwar nicht so praktisch wie Street-View, aber trotzdem ein cooles Erlebnis.

Punkteverteilung (maximal 10):
Google: 6
Bing: 2
MapQuest: 2

Donnerstag den 04.11.2010 um 13:56 Uhr

von Christopher Null

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
738391