689759

Audio- und Video-Codecs ermitteln

Manche Videodateien lassen sich auf meinem Rechner nicht ausgeben. Mal fehlt das Bild und mal der Ton. Wie lässt sich feststellen, welche Codecs ein Video benötigt? Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses Problem lösen können.

Anforderung:

Einsteiger

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Manche Videodateien lassen sich auf meinem Rechner nicht ausgeben. Mal fehlt das Bild und mal der Ton. Wie lässt sich feststellen, welche Codecs ein Video benötigt?

Lösung:

Eine einfache Analyse können Sie mit der unter Windows XP standardmäßig installierten älteren Media-Player-Version 6.4 durchführen. Starten Sie dazu das Programm "mplayer2" über "Start, Ausführen", und öffnen Sie die Videodatei von der Festplatte oder von CD/DVD. Gehen Sie dann auf "Datei, Eigenschaften". Auf der Registerkarte "Details" finden Sie Infos zu Dateityp, Video-Auflösung und zu den verwendeten Filtern. Über die Schaltfläche "Eigenschaften" erfahren Sie Details über den jeweiligen Filter.

Weitergehende Informationen liefert das kostenlose englischsprachige Tool :Gspot . Es benötigt keine Installation, Sie müssen es nur in ein beliebiges Verzeichnis entpacken. Nach dem Start öffnen Sie die Videodatei über "File, Open". Im Fenster sehen Sie Angaben fast zu allen wichtigen Eigenschaften, etwa die Bezeichnungen der verwendeten Audio- und Video-Codecs, und erfahren, ob diese auf Ihrem PC installiert sind.

0 Kommentare zu diesem Artikel
689759