51010

Armor2net Personal Firewall 3.1

24.10.2003 | 13:02 Uhr |

Armor2net Personal Firewall 3.1 wendet sich an unerfahrene Anwender, denen ein angemessener Grundschutz ohne komplizierte Konfiguration genügt.

Armor2net Personal Firewall 3.1 wendet sich an unerfahrene Anwender, denen ein angemessener Grundschutz ohne komplizierte Konfiguration genügt. Nach der Installation führt ein minimalistisch wirkender Assistent durch die wichtigsten Optionen. Über die Register Net State, Program Filter und Logs kann sich der Nutzer schnell einen Überblick über laufende Tasks verschaffen. Aber erst nach dem Anklicken des "Stealth"-Buttons ist der Rechner im Internet ausreichend geschützt. Armor2net bietet auch einen Pop-Up Blocker sowie eine Anti-Spyware-Funktion, die den Rechner nach Cookies oder verdächtigen Plug-ins durchsucht.

Im Test musste sich die Firewall verschiedenen Angriffen stellen. Alle Versuche, auf eine Backdoor zuzugreifen, vereitelte Armor2net zuverlässig. Probleme gab es mit Ping-of-Death Attacken. Zwei der Angriffe quittierte das Programm mit einem Bluescreen. Ausgezeichnet schnitt Armor2net im Bereich Leaktests ab. Für viele Meldungen und Menüs sowie die Online-Hilfe sind gute Sprachkenntnisse nötig. Armor2net Personal Firewall 3.1 besitzt Potential, sollte aber in Funktionsumfang und Bedienerführung erweitert werden. Nach Testende erreichte uns Version 3.11, die sich auf Heft-CD befindet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
51010