Vorschau

Arcania: A Gothic Tale

Mittwoch, 13.01.2010 | 14:02 von GameStar Redaktion
Jowood in der Zwickmühle: Auf der einen Seite warten die Hardcore-Fans von Gothic -- Rollenspiel-Puristen, die das düstere Szenario der drei Vorgänger liebten, Bugs milde hinnahmen und Komfortfunktionen verdammen. Auf der anderen Seite steht eine gewaltige potenzielle Zielgruppe von Rollenspielern, die das Gegenteil wollen: eine freundlichere, hellere Welt, mehr Zugänglichkeit, ja sogar Markierungen für Questziele. Das Ganze natürlich möglichst bugfrei. Dazu kommt das wirtschaftlich so wichtige Ausland, hier ist die Marke Gothic bei weitem nicht so berühmt-berüchtigt wie im deutschsprachigen Raum. Das Hauptproblem dürfte aber das Konkurrenzspiel des ehemaligen Partners Piranha Bytes sein: Ihr Risen ist in vielen Belangen näher dran an Gothic, als es Arcania bei unserem letzten Blick auf das Spiel war ...

Prognose: Piranha Bytes ist dank Risen rehabilitiert. Ob Spellbound die Messlatte überspringen kann, ist ungewiss -- es fällt momentan schwer, die Qualität von Arcania einzuschätzen.

Termin: 2010

Mittwoch, 13.01.2010 | 14:02 von GameStar Redaktion
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
222912