70054

So bewerben Sie sich um einen neuen Job in Krisenzeiten

28.05.2009 | 11:38 Uhr |

Wir erklären, wie Sie sich in Krisenzeiten richtig um einen neuen Arbeitsplatz bewerben und wie Sie den verdeckten Arbeitsmarkt nutzen.

"Erfolg" ist immer von den persönlichen Voraussetzungen eines Bewerbers abhängig. Und von der persönlichen Einstellung: Je optimistischer sie sind und je stärker Ihr Selbstvertrauen ist, umso größer ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass Sie erfolgreich sein werden und den gewünschten Job bekommen.

Eine klare Standortanalyse wie das Herausarbeiten der persönlichen Stärken und Schwächen und das Feststellen des eigenen Marktwerts , sowie das Einschätzen der persönlichen Wettbewerbsvorteile gegenüber anderen Kandidaten ermöglicht es Ihnen, realistische berufliche und persönliche Zielsetzungen zu definieren. Diese wiederum sind entscheidende Voraussetzung für die erfolgreiche Bewerbungskampagne, die natürlich immer auch eine Kenntnis des Arbeits- beziehungsweise Stellenmarktes erfordert.

Die Charakteristika dieses Marktes sind:

  • Immer weniger Unternehmen publizieren überhaupt Anzeigen für freie Stellen.

  • Immer mehr Unternehmen setzen auf Initiativbewerbungen und Netzwerk-Marketing.

  • Bewerbungen, die bestimmten formalen Kriterien nicht entsprechen oder wichtige Informationen nicht enthalten, finden keine Berücksichtigung.

  • Bewerbungen, die sich nicht positiv von anderen absetzen, werden aussortiert.

  • Bewerbungen, die nicht mit dem ausgeschriebenen Qualifikations- und Anforderungsprofil übereinstimmen, haben kaum noch eine Chance.

Das bedeutet, dass sich Arbeitssuchende in einer extremen Wettbewerbssituation befinden, der sie nur durch ein hohes Maß an Professionalität begegnen können. Wie das geht, lesen Sie auf den nächsten Seiten dieses Artikels unserer Schwesterpublikation Computerwoche.de .

0 Kommentare zu diesem Artikel
70054