Apple vs. Samsung, Nokia und Co.

Das Apple iPhone 5 im Konkurrenz-Vergleich

Mittwoch den 12.09.2012 um 21:29 Uhr

von Dennis Steimels

Das Apple iPhone 5 im Konkurrenz-Vergleich
Vergrößern Das Apple iPhone 5 im Konkurrenz-Vergleich
© Apple
Am heutigen Tag, den 12. September wurde das neue iPhone mit der vermuteten Bezeichnung iPhone 5 offiziell vorgestellt. Ist es das Maß aller Dinge und das beste Smartphone auf dem Markt? Im Vergleich liefern wir Ihnen die Antwort, ob sich das Apple-Handy gegen seine härtesten Konkurrenten mit Android und Windows Phone 8 behaupten kann.
Es ist da - endlich hat das lange Warten auf das neueste Smartphone aus dem Hause Apple ein Ende! Heute, am 12. September 2012 um 19:13 Uhr deutscher Zeit stellte Apple das iPhone 5 vor - nun trägt es den Namen auch offiziell! Es wird in den Farben Schwarz und in Silber/Weiß auf den Markt kommen und wird zu den üblichen Preisen in den verschiedenen Versionen angeboten.

Das iPhone 5 bietet die höchste Auflösung aller 4-Zoll-Smartphones

Das iPhone ist mit einem 4 Zoll großen Retina-Display mit
hoher Auflösung ausgestattet.
Vergrößern Das iPhone ist mit einem 4 Zoll großen Retina-Display mit hoher Auflösung ausgestattet.
© Apple

Apples neuestes Mobilgerät kommt mit einem 4 Zoll großen Retina-Display. Damit misst es 0,5 Zoll (1,27 Zentimeter) mehr in der Bilddiagonalen, als noch seine Vorgänger. Die Auflösung kann sich ebenfalls sehen lassen, mit 1136 x 640 Pixel ist sie ordentlich hoch. Daraus ergibt sich eine Pixeldichte von 326 ppi. Ein Ticken weniger als beispielsweise das iPhone 4S mit 329,65 ppi bietet, allerdings können Sie ohne eine vielfache Vergrößerung keinen großen Unterschied finden.

Das aktuell beste Smartphone im Testfeld, das Samsung Galaxy S3 , hat zwar das deutlich größere Display mit 4,8 Zoll (12,19 Zentimeter) und löst mit 1280 x 720 Pixeln dazu noch höher auf. Dennoch bietet das neue iPhone, wodurch das Retina-Display ein klein wenig schärfer sein wird - mit bloßem Auge ist das aber nicht zu erkennen! Lediglich das Nokia Lumia 920 kann das übertrumpfen, denn mit dem 4,5 Zoll großen IPS-LCD und einer Auflösung von 1280 x 768 Pixel kommt das WP8-Handy auf eine Pixeldichte von 331,72 ppi.

Als Betriebssystem kommt mit iOS 6 eine umfangreiche Software

Das iPhone 5 wird standardmäßig mit iOS 6 ausgeliefert. Das Betriebssystem bietet unter anderem eine neue Karten-App, die über 100 Millionen POI-Informationen enthält und Turn-by-Turn-Navigation in 3D beherrscht. Der Browser Safari enthält einen Vollbildschirm-Modus, der auch bei Android und Windows Phone 8 möglich ist. Mit "Passbook" haben Sie einen zentralen Ort für alle Arten von Eintritts- und Zugangskarten wie Kino, Flüge und Konzerte. Das Betriebssystem bezieht allerlei Daten, um Ihnen den bestmöglichen Komfort zu bieten, ähnlich wie Google Now, was mit Android 4.1 kommt und demnächst auch auf dem Samsung Galaxy S3 verfügbar ist. So zeigt Ihr iPhone 5 beispielsweise Ihre Online-Bordkarte automatisch an, sobald Sie sich dem Gate im Flughafen nähern.

Auch die Spracherkennung Siri bekommt ein Update und kann nun Sportfragen beantworten. Beim Galaxy S3 beispielsweise ist das mit S-Voice nicht möglich. Hier wird lediglich bei Google Ihre gesprochene Frage eingegeben. Siri bzw. iOS 6 lernt, wie auch Google Now, seinen Besitzer kennen und kann Ihnen beispielsweise je nach Geschmack einen Film in einem nahegelegenen Kino empfehlen. Die Spracherkennung unter Windows 8 soll laut Microsoft Siri übertreffen. Ob das nach den Neuerungen noch möglich ist (sofern sie ordentlich funktionieren), ist schwer zu sagen - das wird ein Praxistest zeigen.

Das neue iPhone Apple iPhone 4S Samsung Galaxy S3 Nokia Lumia 920
Display (Technik, Größe, Auflösung) Retina, 4 Zoll, 1136 x 640 Pixel Retina, 3,5 Zoll, 960 x 640 Pixel HD-Super-AMOLED, 4,8 Zoll, 1280 x 720 Pixel) IPS-LCD, 4,5 Zoll, 1280 x 768 Pixel
Prozessor Apple A6, wahrscheinlich Quad-Core Apple A5, Dual-Core, 800 MHz Exynos 4412, Quad-Core, 1,4 GHz Snapdragon S4, Dual-Core, 1,5 GHz
Speicher (Intern, Erweiterung) 64 GB, nicht erweiterbar 64 GB, nicht erweiterbar 32 GB, Micro-SD 32 GB, nicht erweiterbar
Kamera (Foto, Video) 8 MP, Full-HD (1080 x 1920 Pixel) 8 MP, Full-HD (1080 x 1920 Pixel) 8 MP, Full-HD (1080 x 1920 Pixel) 8,7 MP, Full-HD (1080 x 1920 Pixel)
Betriebssystem iOS 6 Apple iOS 5, ab 19. Sept. iOS 6 Android 4.0.4 Windows Phone 8
Datenübertragung (Download) HSPA+ (21,1 Mbit/s), LTE (100 Mbit/s) HSDPA (14,4 Mbit/s) HSPA+ (21,1 Mbit/s), ab Oktober auch mit LTE HSDPA (42,2 Mbit/s), LTE (100 Mbit/s)
Bluetooth 4.0 4.0 4.0 3.1
Akku (Leistung, Einbau) k.A., nicht wechselbar
1420 mAh, nicht wechselbar
2100 mAh, wechselbar 2000 mAh, nicht wechselbar
SIM-Karten-Art Nano-SIM Micro-SIM Micro-SIM Micro-SIM
Gewicht 112 140 Gramm 133 Gramm 185 Gramm
Abmessung 123,8 x 58,6 x 7,6 mm
115,2 x 58,6 x 9,3 mm 136,6 x 70,6 x 8,6 mm 130,3 x 70,8 x 10,7 mm
Test Test folgt in Kürze Apple iPhone 4S
Samsung Galaxy S3
Test folgt

Die CPU Apple A6 ist 2x schneller als die Apple A5 im iPhone 4S

Apple A6 doppelt so schnell wie der A5-Chip
Vergrößern Apple A6 doppelt so schnell wie der A5-Chip

Im neuen iPhone arbeitet der A6-Chip mit vermutlich 4 Kernen. Zu der tatsächlichen Anzahl und der Taktung gab Apple keine Auskunft. Die neue CPU soll aber doppelt so schnell wie der A5-Chip des iPhones 4S sein. Auch die GPU soll die doppelte Leistung bringen. Das dürfte für eine außerordentlich gute Performance reichen, denn schon das iPhone 4S mit zwei Kernen beweist eine hohe Leistung. Darüber hinaus ist der Prozessor um 22 Prozent kleiner und damit energieeffizienter als das Vorgängermodell.

Auch wenn die CPU im neuen iPhone wahrscheinlich etwas geringer getaktet ist (beim iPhone 4S war die Taktung auch vergleichsweise niedrig) als die im Samsung Galaxy S3, sollte die Rechenkraft dennoch ungefähr auf gleicher Höhe liegen. Der Grund: Beim iPhone arbeiten Hardware und Software sehr viel besser zusammen, das zeigen auch die Vorgängermodelle. Android benötigt in der Regel mehr Ressourcen und somit mehr Speicher und Kraft, wodurch sich das System bei bestimmten Abläufen verlangsamt, was beim iPhone nicht so schnell passiert. Auch das Nokia Lumia 920 mit seiner Dual-Core-CPU dürfte das Nachsehen haben. Zwar läuft Windows Phone 8 auch schon mit wenig Rechenkraft flüssig und gut, das iPhone kann aber (sehr wahrscheinlich) auf die doppelte Anzahl an Kernen zurückgreifen und die Arbeit dadurch besser aufteilen.

Apple iPhone 5 ist leichter, dünner, größer und schneller

Im Internet sind Sie mit dem neuen iPhone über den schnellen Mobilfunkstandard LTE mit bis zu 100 Mbit/s unterwegs - und das auch in Deutschland, anders als beim neuen iPad. Mit einem LTE-Modul ist auch das Nokia Lumia 920 ausgestattet und sorgt damit ebenfalls für hohes Surf-Vergnügen. Das Samsung Galaxy S3 hat da bislang noch Nachsicht, da die aktuelle Variante "nur" mit maximal 21 Mbit/s also HSPA+ um Netz unterwegs ist. Ab Oktober wird dann aber auch eine LTE-Version zur Verfügung stehen. Hier sind die drei Top-Geräte gleich auf.

Der Akku ist, wie schon bei den Vorgängermodellen bekannt, im Gehäuse integriert. Leider ist das bei den meisten neuen Highend-Smartphones der Fall, denn immer mehr wird eher auf die Leistung und das Design geachtet. So ist es auch beim Nokia Lumia 920. Allein das Samsung Galaxy S3 beherbergt einen wechselbaren Akku. Der Stromversorger des Nokia- und Samsung-Modells ist jeweils über 2000 mAh groß. Wie viel Leistung der Akku des iPhone 5 besitzt, plaudert Apple nicht aus. Er soll aber trotz LTE, stärkerer CPU und größerem Akku eine höhere Laufzeit als das iPhone 4S aufweisen.

Am Gewicht hat Apple beim iPhone 5 deutlich eingespart, da können die Konkurrenten nicht mehr mithalten. Das Smartphone wiegt nämlich nur 112 Gramm! Das Samsung Galaxy S3 hingegen 133 und das Nokia Lumia sogar satte 180 Gramm. Obwohl wir dazu sagen müssen, dass die beiden Geräte etwas größer sind und somit auch ein klein wenig mehr wiegen dürfen. Dünn ist das iPhone 5 übrigens auch noch: Nur 7,6 Millimeter misst es in der Tiefe. Lediglich das Motorola Razr ist mit 7,1 Millimetern ein Ticken schmaler.

Das iPhone 5 bietet eine leistungsstarke Kamera

Kamera des iPhone 5 mit 8 Megapixel und
Full-HD-Videofunktion
Vergrößern Kamera des iPhone 5 mit 8 Megapixel und Full-HD-Videofunktion

Das iPhone 5 bietet genau wie das iPhone 4S eine 8-Megapixel-Kamera. Damit ist eine Auflösung von 3264 x 2448 drin. Darüber hinaus ist die Kameraeinheit auch noch um 25 Prozent kleiner als beim iPhone 4S. Erstmals setzt Apple ein Sapphire-Linsen-Cover ein, das die Linse schützen soll, wodurch die geknipsten Bilder schärfer und klarer werden könnten. Um dem Ganzen noch ein Krönchen aufzusetzen, hat Apple im A6-Chip noch einen Bild-Signal-Prozessor integriert, der noch bessere Bilder bei schlechteren Lichtverhältnissen herauskitzeln soll. Er zeichnet sich auch für eine 40-prozentige schnellere Bildverarbeitung verantwortlich. Die Videofunktion filmt in Full-HD (1080 x 1920 Pixel) - mittlerweile Standard bei den Top-Geräten. Zudem soll die Gesichtserkennung bis zu 10 Gesichter erkennen können. Praktisch: Während Sie ein Video drehen, können Sie ein Foto schießen. Diese Funktion ist bereits von der HTC-One-Serie bekannt.

Erst ein richtiger Kameratest kann zeigen, ob die Kamera wirklich so gut ist, wie Apple sagt. Doch betrachten wir rein die Daten und verlassen uns auf die gezeigten Beispielaufnahmen seitens Apple, könnte die Kamera durchaus Potential haben, besser als die des Galaxy S3 und des Lumia 920 zu sein, die mit 8 und 8,7 Megapixeln knipsen.

Negatives zum Apple iPhone 5

Jedes Android- und WP7-Smartphone und auch Geräte mit anderen Betriebssystemen bieten einen Micro-USB-Anschluss. Doch Apple weigert sich schlichtweg als einziger Hersteller einen solchen Slot zu integrieren und setzt auf einen eigenen Anschluss. Kabelloses Laden, wie es derzeit viele Top-Geräte können, ist mit dem iPhone 5 nicht möglich. Derzeit  gehört auch ein NFC-Chip schon zum Standard in Smartphones, auch wenn der Einsatzzweck sich noch in Grenzen hält. Beim iPhone 5 müssen Sie aber ganz auf NFC verzichten- schade!

Fazit: Apple iPhone 5

Das neueste Smartphone mit dem Apfel-Logo auf der Rückseite kann sich wirklich sehen lassen und ist eine deutliche Verbesserung gegenüber dem iPhone 4S. Eine Revolution ist es aber dennoch nicht. Denn andere Smartphones bieten ähnliche Funktionen und Hardware schon seit längerer Zeit. Nun zur Einschätzung: Neben der deutlich verbesserten Hardware - an dieser Stelle sei das endlich auf 4 Zoll gewachsene Display zu erwähnen, bietet Apple mit iOS 6 eine sehr gute Software mit tollen Features wie der verbesserten Spracherkennung Siri, die den Nutzer kennenlernt und passende Ergebnisse liefern kann. Auch die Kamera profitiert von Neuerungen und soll eine der besten Foto- und Videoqualitäten im mobilen Bereich aufweisen - so zumindest sieht es beim Blick auf die technischen Daten aus. Ein weiterer Blick auf die Daten zeigt uns, dass das iPhone 5 nun wahrlich kein schlechtes Smartphone ist, im Gegenteil, es ist richtig gut. Das Maß aller Dinge wird es allerdings nicht sein, es wird lediglich mit den derzeitigen und noch kommenden Smartphones wieder gleichauf ziehen.

Erscheinungstermin des iPhone 5 ist der 21. September 2012. Wir werden zeitnah ein Testgerät erhalten und in Kürze wissen wir, ob das Apple-Handy das derzeit beste Smartphone, das Samsung Galaxy S3, mit Android vom Thron werfen kann.

Mittwoch den 12.09.2012 um 21:29 Uhr

von Dennis Steimels

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (8)
  • deoroller 19:43 | 13.09.2012

    Zitat: Silvester
    Aha, mal wieder ein Iphone mit Obsolenz.

    Das ist aber keine Erfindung von Apple. Epson ist da besonders gut. :bse:

    Antwort schreiben
  • Silvester 19:30 | 13.09.2012

    Aha, mal wieder ein Iphone mit Obsolenz. Nicht mal den Akku kann man mal wieder nicht tauschen. Gar zu schweigen die Gefährlichkeit beim recycling.

    Antwort schreiben
  • ohmotzky 13:36 | 13.09.2012

    Natürlich kann man die Daten vergleichen.
    Das kann man bei Autos auch, nur bewerten und entscheiden tu ich mich erst nach den Probefahrten.
    Auf:"soll können" verlasse ich mich nicht.

    Antwort schreiben
  • Dennis Steimels 12:44 | 13.09.2012

    Die Daten kann ich durchaus vergleichen. Wie die tatsächliche Leistung des iPhones ist, werde ich natürlich erst später beurteilen können. Ich gebe eine erste Einschätzung darüber ab, wie es vermutlich sein wird.

    Warte noch eineinhalb Wochen, dann wirst du einen ausführlichen Test lesen können. Wartest du noch zwei Wochen, dann kannst du einen Vergleich zu aktuellen Smartphones lesen, der sich auf die wirkliche Leistung mit allem drum und dran bezieht.

    Antwort schreiben
  • ohmotzky 12:29 | 13.09.2012

    Zitat: Dennis Steimels
    Ich hoffe, das meine Worte jetzt mehr aussagen!

    Kaum, denn ohne Gerät kann man nichts testen bzw. bewerten.
    Alles was das Gerät können soll ist eben nicht erwiesen......Papier ist geduldig.

    Antwort schreiben
1576334