4412

Apple plant eigenen Online-Musikservice

05.03.2003 | 11:37 Uhr |

Einen Online-Musikservice gründen oder sich an einem solchen beteiligen zu wollen, scheint derzeit der Trend in der IT-Branche zu sein. Apple hat sich für die erstere Lösung entschieden und die Gründung eines Online-Musikservice angekündigt.

Einen Online-Musikservice gründen oder sich an einem solchen beteiligen zu wollen, scheint derzeit der Trend in der IT-Branche zu sein. Apple hat sich für die erstere Lösung entschieden und die Gründung eines Online-Musikservice angekündigt.

Laut einem Bericht der Los Angeles Times hat Apple dazu mehreren Plattenlabels seine Pläne für einen Online-Musikservice für Macintosh-Computer und den MP3-Player iPod präsentiert. Apple-Chef Steve Jobs hatte bei dieser Gelegenheit alle fünf großen US-Musikfirmen eingeladen. Bis auf Sony sollen dabei alle Labels von den Plänen begeistert gewesen sein, so dass Apple den neuen Online-Musikservice bereits in wenigen Monaten mit den Lizenzen von vier Labels starten kann.

Die Vorführung von Steve Jobs muss eindrucksvoll gewesen sein, denn die Zeitung zitiert einen der Teilnehmer mit den Worten: "Es ist hip, es ist schnell und es ist einfach. Wenn es tatsächlich ein Interesse daran gibt, Musik im Internet zu kaufen und nicht nur zu stehlen, ist das die Antwort."

Das Konzept des Musikservice soll für die Anwender so einfach gehalten sein, dass der Online-Einkauf von Musik bei Apple dem Online-Einkauf bei Amazon gleiche.

0 Kommentare zu diesem Artikel
4412