1400120

iPhoto - neue Apple-App auf dem Prüfstand

27.03.2012 | 09:40 Uhr |

iMovie und GarageBand sind für iOS bereits verfügbar – vor kurzem hat Apple die Bildbetrachtungs- und Bearbeitungs-App iPhoto vorgestellt. Wir zeigen Ihnen, welche Funktion diese neue App zu bieten hat.

Apple hat neben größeren Updates für iMovie und GarageBand vor kurzem iPhoto herausgebracht und somit die iLife-Suite für iOS-Geräte wie iPhone und iPad vervollständigt. iPhoto organisiert und präsentiert nicht nur Ihre Fotos in unterschiedlichen Formaten beziehungsweise als Diaschau oder über eine direkte Anbindung an die verschiedenen sozialen Netzwerke – die App verfügt über einige Foto-Bearbeitungsmöglichkeiten, die Ihre Bilder an Ort und Stellte korrigieren und optisch aufbessern.

Bislang mussten Sie sich als iPhone- oder iPad-Nutzer mit der bereits vorinstallierten App „Fotos“ zufrieden geben. Diese Anwendung fasst Aufnahmen lediglich in Alben zusammen. Zudem bietet "Fotos" nur grundlegende Funktionen zum Teilen, Vorführen und Bearbeiten von Bildern. Genau hier setzt iPhoto an. Egal, ob Sie die mit der eingebauten Kamera geknipste Bilder unterwegs über eines der vielen sozialen Netzwerke wie Flickr oder Facebook teilen, Aufnahmen per Beamen zwischen anderen iOS-Geräten austauschen, als Diashow auf dem Fernsehgerät über Apple TV vorführen oder unterwegs mittels zahlreiche Effekten, Farbpalette oder Beschneidungswerkzeug aufbessern möchten, iPhoto bietet passende Funktionen.

In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen, was iPhoto zu bieten hat.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1400120