239039

Apostolische Bibliothek des Vatikans geht online

31.10.2002 | 16:45 Uhr |

Der Vatikan besitzt nicht nur eines der größten Museen der Welt, auch seine Bibliothek verfügt über Schätze von Weltrang. Jetzt ermöglicht der heilige Stuhl den Online-Zugriff auf seine Apostolische Bibliothek.

Der Vatikan besitzt nicht nur eines der größten Museen der Welt, auch seine Bibliothek verfügt über Schätze von Weltrang. Jetzt ermöglicht der heilige Stuhl den Online-Zugriff auf seine Apostolische Bibliothek.

Der Online-Zugriff auf die Bibliothek ist ein gemeinsames Projekt des Vatikan zusammen mit Hewlett-Packard, das die IT-Infrastruktur sowie Drucker und Bildbearbeitungssoftware zur Verfügung stellte.

Über eine neu geschaffene Rubrik auf der offiziellen Website des Vatikans sind Bücher, Manuskripte und Verzeichnisse dem interessierten Publikum zugänglich. Bisher konnten nur Experten und Wissenschaftler die Werke in Augenschein nehmen.

Die Website ist mehrsprachig und auch auf Deutsch verfügbar. Der Seitenaufbau nimmt aufgrund der zahlreichen grafischen Elemente aber einige Zeit in Anspruch.

Die Apostolische Bibliothek des Vatikans wurde von Papst Nikolaus V. (1447 bis 1455) gegründet und umfasst heute etwa 1,6 Millionen historische und moderne Bücher aus den Fachbereichen Paläographie, Geschichte, Kunstgeschichte, klassische Literatur und Philologie. Außerdem findet man in der Sammlung 8300 Einblattdrucke aus der Zeit vor 1500 (so genannte Inkunabeln), 150.000 Manuskripte und Verzeichnisse, 300.000 Münzen und Medaillen sowie mehr als 100.000 sonstige Drucke.

"WebFish" für christliche Internet-Seiten (PC-WELT Online, 12.09.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
239039