219710

Wallpaper und Designs in Windows 7

14.01.2010 | 08:11 Uhr |

Windows 7 besteht nicht nur aus alten und neuen Funktionen, sondern besticht auch mit optischem Chic. Sie haben viele Möglichkeiten, das Aussehen anzupassen und so mit Ihrem ganz persönlichen Windows-Desktop zu arbeiten.

Keine Frage – außer den technischen Eigenschaften und Funktionen eines Betriebssystems ist auch dessen Aussehen auf der Oberfläche wichtig. Diese schauen Sie acht oder mehr Stunden pro Arbeitstag an, Grund genug, sie nicht zu vernachlässigen. Windows 7 hat mit der Aero-Oberfläche bereits Voraussetzungen geschaffen, damit Sie ein möglichst angenehmes und unterstützendes Umfeld vorfinden. Darüber hinaus besitzen Sie natürlich die Freiheit, das Aussehen von Desktop, Fensterrändern, den Bildschirmschoner und die Sound so anzupassen, wie Sie das als optimal empfinden.
Wenn Sie am Erscheinungsbild Ihres Computers etwas ändern wollen, haben Sie zwei Möglichkeiten. Entweder Sie nehmen sich alle Einstellungen – Desktop-Hintergrund und -Symbole, Fensterfarbe, Sounds, Bildschirmschoner – einzeln vor und erstellen so das ultimative Windows-7-Gesamtkunstwerk. Oder aber Sie laden ein so genanntes Design herunter, eine bereits fertige Zusammenstellung aus diesen Elementen, und wenden dieses insgesamt an. Beide Varianten können Sie natürlich auch kombinieren, also ein Design herunterladen und dann dessen einzelne Elemente ändern, wie etwa den Bildschirmschoner. Umgekehrt können sie alle einzeln gemachten Änderungen auch selbst als Design verpacken, etwa zur Anwendung auf einem anderen PC oder zum Weitergeben für andere Personen.

Alle Anpassungen starten am gleichen Punkt: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop und wählen sie hier aus dem Kontextmenü den Punkt „Anpassen“. Alternativ klicken Sie in der Systemsteuerung unter der Kategorie „Darstellung und Anpassung“ auf „Anpassung“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
219710