679416

So einfach geht HD-Videobearbeitung mit Nero

Die Programmpakete Nero Multimedia Suite 10 Platinum HD und Nero Video Premium HD enthalten beide das leistungsfähige Video-Schnittprogramm Nero Vision Xtra. Es kommt mit HD-Videos zurecht, bietet mehrere Audio- und Videospuren sowie professionelle Bearbeitungsoptionen und Effekte. In diesem Beitrag liefern wir Ihnen eine grundlegende Einführung in die Bedienung von Nero Vision Xtra.

Bevor es losgeht, sollten Sie die Videodateien von Ihrer Kamera auf die Festplatte kopieren. Falls es sich um eine analoge Kamera handelt, benutzen Sie stattdessen die Funktion „Video auf Festplatte aufzeichnen“, um die Aufnahmen zu digitalisieren.

Die Videobearbeitung beginnen Sie über den Punkt „Film oder Diashow erstellen“. In dem Dialogfeld „Filmoptionen“ füllen Sie das Feld „Filmtitel“ aus und wählen die gewünschte Auflösung des Films. Zur Wahl stehen „TV-Standard 720x576 4:3“, „TV-Breitbild 720x576 16:9“, „HDTV Basic HD 1280x720 16:9“, „HDTV Normal HD 1440x1080 16:9“, „HDTV FULL HD 1920x1080 16:9“. Bei den Audio-Optionen haben Sie die Wahl zwischen Mono, Stereo und „Surround (5.1)“.
 
Nachdem Sie die Filmoptionen mit „OK“ bestätigt haben, wird ein neues, leeres Videoprojekt angelegt. Nun gilt es, dem Projekt Ihre Videos hinzuzufügen. Dazu klicken Sie rechts oben auf „Importieren“. In unserem Beispiel liegen die Videos als einzelne MP4-Dateien auf der Festplatte vor, daher wählen wir als Unterpunkt „Datei importieren“ aus. Für andere Anwendungsfälle stehen im Import-Menü unter anderem die Optionen „AVCHD von Disk / von Festplatte importieren“, „Aufnehmen“ und „Von Nero MediaHub importieren“ zur Auswahl. Außerdem gibt es die Funktion, eine Powerpoint-Präsentation in ein Video umzuwandeln sowie Fotos und Videos aus den Internet-Communities „My Nero“, „Flickr“ und „Facebook“ in einem Schritt herunterzuladen und in das Schnittprogramm zu importieren.

Videovorschau bei der Dateiauswahl
Vergrößern Videovorschau bei der Dateiauswahl
© 2014

Die Videos, die wir in unserem Beispiel mit der Kamera Flip Mino HD gefilmt haben, liegen als einzelne Dateien im Format MPEG4/H.264 vor. Daher nutzen wir die Funktion „Datei importieren“. Im „Öffnen“-Dialog ist ein Mini-Player integriert, mit dem Sie sich Ihre Videos als Vorschau ansehen können. Möchten Sie mehrere Videos auf einmal importieren, halten Sie die STRG-Taste gedrückt, während Sie die Dateien nacheinander per Klick markieren. Dann klicken Sie auf „Öffnen“.
 
Nach einigen Sekunden erscheinen die Videos rechts oben im Fensterbereich „Eigene Medien“ auf dem Reiter „Videos“. Möchten Sie in Ihrem Film auch Standbilder und Audiodateien verwenden, wechseln Sie auf die Registerkarte „Bilder“ beziehungsweise „Audio“ und nutzen Sie auch hier die „Importieren“-Funktion.

0 Kommentare zu diesem Artikel
679416