1943160

Antispionage-Tools für Ihre Daten

27.06.2014 | 10:09 Uhr |

Die Überwachung durch Werbenetzwerke und durch die Geheimdienste mehrerer Staaten hat ein Ausmaß angenommen, das nur wenige für möglich gehalten hatten. Hier finden Sie Tools, die es den Spionen schwerer machen.

Das beste Mittel gegen die gewaltige Überwachungsmaschinerie von NSA & Co . ist die Verschlüsselung der eigenen Daten und der eigenen Internetkommunikation. Denn obwohl die NSA einige Kryptocodes schwächen konnte und obwohl Sicherheitslücken wie Heartbleed in Open SSL extrem gefährlich sind, gehen Experten wie Philip Zimmermann, Erfinder von Pretty Good Privacy, und der Whistleblower Edward Snowden davon aus, dass Verschlüsselung funktioniert. Darum stellen wir Ihnen hier gute Programme vor, die Ihre Daten effektiv schützen können.

Dropbox-Alternative: Secure Data Space

Der Dienst Secure Data Space (SDS) gilt als sichere Alternative zur amerikanischen Dropbox. Sie können den Dienst vier Wochen lang kostenlos testen. Nach dieser Zeit endet der Service automatisch.  Die Server für den Online-Speicher stehen in Deutschland. Zudem verschlüsselt Secure Data Space Ihre Daten noch auf Ihrem PC. Erst dann gehen sie über eine verschlüsselte Verbindung in den Cloud-Speicher, wo die Daten ein weiteres Mal verschlüsselt werden.

Trotzdem ist Secure Data Space bequem, denn für den Speicher gibt es Apps für Android und iOS, sodass Sie auch unterwegs auf Ihre Daten zugreifen können. Den SDS Windows Desktop Client zum einfachen Up- und Download finden Sie hier. Sie können Ihren Speicher mit bis zu vier Leuten teilen und so einfach und sicher Dateien austauschen.

So geht’s:  Damit Sie Secure Data Space vier Wochen lang nutzen können, melden Sie sich über http://www.ssp-europe.eu/produkte/secure-data-space/ an. Sie erhalten nach der Anmeldung eine Mail mit allen weiteren Informationen und dem Link zu Ihrem Online-Konto.

Edocsync: Eigene Cloud fürs Team

Das Programm Edocsync ermöglicht es mehreren Anwendern, an einem Dokument zu arbeiten, etwa einer Excel-Datei. Dafür ist aber kein Cloud-Speicher wie Dropbox nötig, da Edocsync eine private Cloud auf Ihrem PC aufmacht. Da das Programm speziell für die Teamarbeit gemacht ist, muss jedes Teammitglied Edocsync auf seinem PC installiert haben. Sie können den Service 30 Tage lang kostenlos testen.

So geht’s: Beim ersten Start von Edocsync ( Download ) öffnet sich ein Fenster mit wichtigen Tipps für die Nutzung des Programms, die Sie sich durchlesen sollten. Danach erstellen Sie in dem Tool einen neuen Arbeitsbereich und laden Teammitglieder dazu ein. Sobald Sie ein Dokument zu diesem Arbeitsbereich hinzufügen, bekommen alle Mitglieder Zugriff darauf und können es bearbeiten.

Steganos VPN-Tool für Android.
Vergrößern Steganos VPN-Tool für Android.
© Steganos

Sicher: VPN-Tools von Steganos

Das empfehlenswerte Programm Steganos Online Shield VPN gibt es auch in einer Freeware-Version , mit der Sie 500 MB pro Monat über den sicheren VPN-Tunnel surfen können. Für 50 Euro pro Jahr bekommen Sie unbegrenzten Surf-Schutz für bis zu fünf Geräte, darunter auch Android-Smartphones und -Tablets .

Mit dem VPN-Tool bauen Sie eine sicher verschlüsselte Verbindung von Ihrem PC zu einem vertrauenswürdigen Server von Steganos auf. Dabei haben Sie die Wahl zwischen mehreren Standorten der Server. Neben Deutschland stehen auch die Schweiz und neun weitere Länder zur Wahl. Erst von diesen Servern aus surfen Sie dann wie gewohnt im Internet. So schützen Sie Ihre Verbindung zum Beispiel vor Spionage in Ihrem WLAN oder bei Ihrem Internetprovider. Der WLAN-Schutz ist vor allem dann wichtig, wenn Sie sich nicht in Ihrem eigenen WLAN befinden. Da das oft unterwegs beim Surfen mit dem Handy der Fall ist, bietet Steganos auch die App Online Shield VPN für Android.

So geht’s:  Für Ihren Windows-PC finden Sie die Software Steganos Online ShieldVPN hier . Wenn Sie die Android-App nutzen möchten, laden Sie diese hier .

E-Mail: Thunderbird-Plug-in

Das Verschlüsseln von E-Mails ist nicht schwer, etwa in Thunderbird . Man muss nur einmal ein Plug-in installieren und konfigurieren. Anschließend sammeln Sie noch die öffentlichen PGP-Schlüssel Ihrer Mailpartner ein und verteilen Ihren eigenen öffentlichen Schlüssel. Der Rest läuft weitgehend automatisch ab.

So geht’s:  Sie benötigen das Mailprogramm Thunderbird, das für Ihr Mailkonto bereits konfiguriert sein muss. Weiterhin benötigen Sie die kostenlosen Tools Enigmail  und das Tool Gpg4win . Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Konfiguration und Nutzung der Tools finden Sie hier .

Chats: Threema & Co.

Wer seine Chats am PC verschlüsseln möchte, kann das per Browser-Erweiterung erledigen. Empfehlenswert ist etwa der Chatdienst Cryptocat , der Plug-ins für Chrome und Firefox bietet. Für Android steht gerade der Schweizer Dienst Threema mit der gleichnamigen App hoch im Kurs.

So geht’s:  Wenn Sie und Ihr Chatpartner die Browser-Erweiterung für Chrome oder Firefox am PC installiert haben, starten Sie einen Chat über einen Klick auf die Erweiterung. Zuvor haben Sie sich über einen anderen Kanal, etwa per Telefon, auf einen Namen für die Konversation (den Chatroom) geeinigt und geben diesen dann in Cryptocat ein. Die Nachrichten werden verschlüsselt übertragen.

Wenn Sie Android nutzen, dann laden Sie sich die App Threema für 1,60 Euro aus dem Play Store. Auch Ihr Chatpartner muss die App installieren. Die verschlüsselten Chats laufen über Internetserver in der Schweiz.

Verschlüsselt telefonieren mit Silent Circle.
Vergrößern Verschlüsselt telefonieren mit Silent Circle.

Telefonieren: Silent Circle

Kryptohandys sind sehr teuer. Wer für kleines Geld verschlüsselt telefonieren möchte, kann Telefon-Apps einsetzen. Empfehlenswert ist Silent Circle. Das ist zwar eine amerikanische Firma, doch für sie steht der Kryptologe Phil Zimmermann (PGP) Pate.

So geht’s:  Die App Silent Phone von Silent Circle gibt’s für Android und iOS kostenlos. Allerdings müssen Sie über die Website ein Abo über 10 Dollar pro Monat abschließen, damit Sie mit anderen Silent-Circle-Abonnenten verschlüsselt telefonieren können.

Der PC-WELT Datensafe verschlüsselt die Dateien eines Ordners zuverlässig und versteckt sie vor den Blicken Fremder.
Vergrößern Der PC-WELT Datensafe verschlüsselt die Dateien eines Ordners zuverlässig und versteckt sie vor den Blicken Fremder.

  PC-WELT Datensafe

Der PC-WELT Datensafe verschlüsselt Ordner auf Ihrer Festplatte und schützt Sie so zuverlässig gegen Spionage .  Das Programm kann die im Ordner enthaltenen Dateien nicht nur für Fremde un­lesbar machen, sondern auch verstecken. Sobald Sie den Schutz für einen Ordner einschalten, verschwinden aus dem Windows-Explorer alle enthaltenen Unterordner und Dateien. Erst wenn Sie das zugehörige Passwort eingeben, tauchen die Daten wieder auf und lassen sich wie gewohnt lesen und bearbeiten. In der kostenlosen Version des Datensafes ist die Versteckfunktion sowie eine Teilverschlüsselung möglich. Wer eine komplette Verschlüsselung für seine Daten wünscht, bekommt die Pro-Version von PC-WELT für 24,95 Euro über pcwelt.de/datensafe .

Europäische Dienste nutzen

Firmen mit Sitz in den USA haben ein Datenschutzproblem. Denn der 2001 eingeführte Patriot Act zwingt sie zu einer weitreichenden Zusammenarbeit mit den Geheimdiensten. Entsprechend schlecht sind Ihre Daten dort geschützt. Alternativ können Sie kontinentaleuropäische Firmen für Internetdienste nutzen, etwa für die Suchmaschine und das Mailen. Als Alternative zu Google bietet sich etwa die französische Suchmaschine Qwant an. Allerdings ist das Suchergebnis meist nicht so überzeugend wie bei Google.

Bei deutschen Freemailern müssen Sie zwar auf keine wesentlichen Funktionen verzichten, allerdings unterstützen sie keine Zwei-Wege-Authentifizierung wie etwa bei Apple, Google oder Microsoft. Das ist aber ein guter Schutz gegen Datenklau durch Kriminelle. Entsprechend muss jeder selber entscheiden, ob er von diesen Diensten absehen möchte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1943160