231729

Wird Android 2.0 der iPhone-Killer?

18.11.2009 | 14:09 Uhr |

Hat Android 2.0 die Chance zum Apple iPhone-Killer zu werden und iPhone OS zu übertrumpfen? Dieser Artikel stellt die Stärken und Schwächen des Smartphone-Betriebssystems Android 2.0 vor.

Das Droid von Motorola
Vergrößern Das Droid von Motorola
© 2014

Das Apple iPhone hat die Welt der Smartphones revolutioniert und einen regelrechten Hype ausgelöst. Der von Google initiierte Herausforderer Android konnte dagegen bis dato keine Massen-Bewegung auslösen, Handys mit Android als Betriebssystem stehen deutlich im Schatten des iPhones.

Seit kurzem ist aber mit Android 2.0 eine neue Version verfügbar , die erstmals auf dem Motorola Droid (in Deutschland unter der Bezeichnung Milestone verkauft) verfügbar sein wird. Immerhin: In der ersten Woche nach Verkaufsstart hat sich das Droid in den USA bestens verkauft.

Für Entwickler steht zudem mit dem Android 2.0 SDK ein neues leistungsfähiges Entwickler-Kit bereit. Hat Android 2.0 also die Chance, um das Blatt doch noch zu wenden und einen nennenswerten Marktanteil neben iPhone OS, Windows Mobile, Symbian, Palm und Co. zu erobern?

Wichtige Fakten zu Android und Android 2.0

Die Android-Entwicklung wird von der Open Handset Alliance vorangetrieben. Mitglieder sind neben Google beispielsweise T-Mobile, Intel, HTC, Motorola, LG, Samsung und Ebay.

Zu den großen Vorteilen von Android gehört sicherlich die Tatsache, dass namhafte Smartphone-Hersteller hinter Android stehen, beispielsweise HTC und Motorola. Andererseits: Sollten die ersten Modelle mit Android floppen oder zumindest deutlich unter den Verkaufserwartungen bleiben, könnten sich die großen Handyhersteller schnell wieder von Android abwenden. Diese Gefahr besteht beim Apple iPhone nicht.

Technisch basiert das Betriebssystem Android auf dem freien OS Linux, das sich seit vielen Jahren als leistungsfähige Konkurrenz zu Windows auf Desktop-PCs und besonders im Servereinsatz bewährt. Die für Android entwickelten Applikationen werden in Java programmiert. Sowohl Linux als auch Java sind weit verbreitete und bewährte Instrumentarien, Android steht also auf einer stabilen technischen Basis.

Anders als das iPhone OS ist Android zudem vollkommen Multitasking-fähig. Apple bietet Multitasking nur für Anwendungen, die ständig am unteren Bildschirmrand erscheinen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
231729