Android Praxis

Gerootete Smartphones zurücksetzen - so geht's

Donnerstag den 16.08.2012 um 12:14 Uhr

von Stefan Steinleitner

Gerootete Smartphones haben viele Vorteile - aber auch den Nachteil, dass sie sich schlechter verkaufen.
Vergrößern Gerootete Smartphones haben viele Vorteile - aber auch den Nachteil, dass sie sich schlechter verkaufen.
© iStockphoto.com/Uchar
Sie haben Ihr Smartphone gerootet und möchten es beispielsweise für den Verkauf wieder in den Originalzustand versetzen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie das anstellen.
Das Android-System aufräumen 1. Stock-ROM mit Hersteller-Software Möchten Sie Ihr gerootetes Smartphone mittels eines Stock-ROMs – also der Original-Firmware des Geräteherstellers – in den Ursprungszustand versetzen, sollten Sie das zunächst mithilfe der Hersteller-Software versuchen. Bis auf HTC Sync bieten alle Tools eine Funktion zum Aktualisieren der Firmware an. Starten Sie die zum Lieferumfang des Smartphones gehörende PC-Software, und aktualisieren Sie das Programm gegebenenfalls. Schließen Sie dann das Gerät mittels USB-Kabel am Rechner an, und überprüfen Sie, ob sich die Original-Firmware auf diesem Wege einspielen lässt. Hat alles geklappt, ist Ihr Smartphone wieder im Ursprungszustand. Hinweis: In diesem Workshop kommt ein gerootetes Samsung Galaxy S2 zum Einsatz. /exports/articles/images/1/5/3/6/4/1/5/cf6437796aee04a0.jpeg 660 495 Automatische Prüfung des Software-Updates. Automatische Prüfung des Software-Updates. 1 IDG true 3434061 2. Stock-ROM am Gerät selbst einspielen Scheitert der Versuch, das Stock-ROM mithilfe der Hersteller-Software einzuspielen, sollten Sie es anschließend mit der geräteeigenen Update-Funktion versuchen. Diese – auch als Over-the- Air, kurz OTA, bezeichnete – Fernkonfiguration rufen Sie an Ihrem Smartphone über die Menütaste, „Einstellungen, Telefoninfo, Software-Updates“ und „Aktualisieren“ respektive „Jetzt prüfen“ auf. Folgen Sie den Anweisungen. Hinweis: In der Praxis hat es sich gezeigt, dass es bei vielen Geräten zu Problemen kommen kann, wenn das OTA-Update auf einem gerooteten Smartphone durchgeführt werden soll. Gänzlich zum Scheitern verurteilt ist diese Form der Aktualisierung übrigens immer dann, wenn ein Custom-ROM auf dem Smartphone läuft. beitrag_id link stoerer 852123 Kann das Handy beim Rooting wirklich kaputtgehen? _blank /exports/articles/images/1/5/3/6/4/1/5/0c18138e21a00f43.jpeg 660 495 Unter Telefoninfo finden Sie die nötigen Informationen. Unter Telefoninfo finden Sie die nötigen Informationen. 1 IDG true 3434058 Stock-ROM manuell einspielen 1. Kernel-Version in Erfahrung bringen Führen die oben in Schritt 1 und 2 beschriebenen Versuche nicht zum Erfolg, steht das manuelle Einspielen des Stock-ROMs für die Kernel-Version an. Tippen Sie auf die „Menü“-Taste, und wählen Sie dann „Einstellungen“ und „Telefoninfo“. Die gesuchte Angabe ist unter „Kernel-Version“ zu finden. Wichtig ist in diesem Beispiel der alphanumerische Code hinter „I9100“. /exports/articles/images/1/5/3/6/4/1/5/7dbd40a0ee76869d.jpeg 660 495 Die Internetseite für Samsung Firmware. Die Internetseite für Samsung Firmware. 1 IDG true 3434059 2. Stock-ROM aus dem Internet laden

Donnerstag den 16.08.2012 um 12:14 Uhr

von Stefan Steinleitner

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1536415