Amalphi Port Secure Beta

Montag, 26.01.2004 | 13:58 von Andreas Marx
Vor allem an Privatanwender richtet sich Amalphi Port Secure. Das Tool soll die Ports des Rechners sicher vor Angriffen von Hackern verschließen und dabei benutzerfreundlich sein.

Vor allem an Privatanwender richtet sich Amalphi Port Secure. Das Tool soll die Ports des Rechners sicher vor Angriffen von Hackern verschließen und dabei benutzerfreundlich sein. Die mit fünf Buttons versehene Oberfläche soll eine unkomplizierte Bedienung gewährleisten.

Ob die Beschreibungen und Farb-Gestaltung sowie die Namen der Schalter dazu beitragen, ist fraglich. Der Anwender kann jeweils die für eine Verbindung mit dem Server notwendigen Ports freigeben. Das Tool kann sowohl alle Ports schließen, was nur sinnvoll für den Internet-Verkehr ist, als auch alle öffnen, was den Betrieb im lokalen Netzwerk ermöglicht. Nach der Installation sind standardmäßig alle Ports geschlossen.

Ein Portscanner entdeckte im Test keine Lücken. Auch eine im System versteckte Backdoor konnte den benötigten Port nicht öffnen. Völlig versagt hat das Programm bei den Leaktests, wo alle 13 Test-Tools Daten an Amalphi vorbei ins Internet schleusten. Das Programm kann die für eine Verbindung mit dem Internet notwendige Nummer einblenden, welche im Test jedoch im Hintergrund durch Fenster verdeckt blieb.

Montag, 26.01.2004 | 13:58 von Andreas Marx
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
5168